Menü
Lübecker Nachrichten | Ihre Zeitung aus Lübeck
Anmelden
Segeberg Nine Winderlich lässt ihre „Freiflügler“ steigen
Lokales Segeberg Nine Winderlich lässt ihre „Freiflügler“ steigen
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
20:40 20.09.2017

Bunt sind sie und sinnlich, die Objekte und Bilder der Högersdorfer Malerin Nine Winderlich, die sich selbst lieber „Bildermacherin“ nennt. Am Sonntag, 24. September, ist bei ihr in Rotenhahn, Lehfenfelde 16, wieder einmal Offenes Atelier – eingebettet in die SE-Kulturtage. Willkommen sind Kunstfreunde bei freiem Eintritt in der Zeit zwischen 11 und 17 Uhr.

„Meine Bilder und Objekte sollen in eine sinnliche Farbwelt entführen, in der menschliche Empfindungen und tierische Gestalten sich fantasievoll verbinden“, sagt Winderlich, die diesen Anspruch vor allem in ihren „Freiflüglern“ verwirklicht hat: Vogel oder Feenwesen, Freigeist oder flirrende Luft – das muss der Betrachter entscheiden. Poetische Titel machen zudem neugierig auf mehr: „MusikRaum“

, „HimmelsBeobachter“ , „LuftSchwinger“ oder „ZukunftsWinde“ heißen die Bilder und Objekte. Nine Winderlich stellte ihre Werke schon in Hamburg, Regensburg und Köln sowie in Dänemark, Schottland, Polen und China aus. ark

LN

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 22:00 und 07:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Kooperieren, um Kosten zu sparen, darüber reden Itzstedt und Nahe. Kann es einen gemeinsamen Bauhof geben, eine gemeinsame Kita? Beide Gemeinden weisen Baugebiete aus, Erweiterungen der Kindergärten werden notwendig sein. Der Birkenhof in Nahe wäre ein möglicher Standort.

20.09.2017

Das Projekt „Nicht ohne dich!“ zur politischen Beteiligung von Menschen mit Migrationshintergrund startet in die zweite Runde. Es ist eine Aktion vom „Büro für Chancengleichheit und Vielfalt“ des Kreises sowie der Migrationsbeauftragten Wiebke Wilken.

20.09.2017

Dabei sein ist alles, dachten sich die beiden Geschendorfer Läufer Dirk Wacker und Frank Losser. Am Sonnabend starteten sie gemeinsam mit 8000 weiteren Teilnehmern bei der „XLetix Challenge“ in Grömitz.

20.09.2017