Menü
Lübecker Nachrichten | Ihre Zeitung aus Lübeck
Anmelden
Segeberg Autoren suchen ihr Segeberger Publikum
Lokales Segeberg Autoren suchen ihr Segeberger Publikum
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
14:11 15.09.2018
Das Kultur-Angebot wurde gut angenommen: Non-stop-Lesung am Markt in Bad Segeberg. Quelle: Wolfgang Glombik
Bad Segeberg

Das gab es wohl noch nie in Bad Segeberg: Eine Lesung mit sieben Autoren zum Wochenmarkt-Trubel mitten in der Stadt. Zwischen den Marktständen wäre es wohl zum Zuhören zu laut gewesen. Deshalb fand die Lesung etwas abseits im Schaufenster der Filiale Engel & Völkers statt. „Warum sollen immer die Menschen zur Literatur kommen, warum nicht auch mal die Literatur zu den Menschen?“, hatte sich die „HörMalHin“-Autorengruppe passend zu den Segeberger Kulturtagen gefragt.

Etwas Schwellenangst bestand aber wohl doch bei den Vorübergehenden auf dem Markt, die in erster Linie Obst und Gemüse einkaufen wollten. Anfangs war man bei den Schriftstellern noch unter sich, um die Zehn-Minuten-Kostproben aus den Werken der Autoren zu hören. Jürgen Weber las aus seinem Buch „Ruhe bewahren“ das Kapitel Männerfantasien. Arne Baier trug aus seiner Waldläuferreihe „Durch Sumpf und Wald“ vor. Hardy Pundt bot Kostproben aus seinem neuen Krimi.

Die Zuhörer hörten gespannt zu, konnte sich derweil an Keks-Tellern bedienen. Die Tür zur Lesung stand etwas auf, während draußen in der Fußgängerzone das Leben tobte. Zwischen 11 und 12. 30 Uhr gab es Hochbetrieb, erzählt Pundt hocherfreut. „Das Konzept ist aufgegangen.“ Tatsächlich: Übertragen auf das Marktgeschehen kann man die Lese-Aktion auch als bunten literarischen Gemüsestand verstehen. Von Lyrik bis zum Krimi gab es alle Gattungen von den ambitionierten Hobbyautoren. Ein Manko war allerdings, dass jeder Autor nur ein Häppchen von zehn Minuten vorlas. So hatte die Zuhörer kaum Gelegenheit, sich einzuhören und den Zusammenhang der Textstelle zu erfassen.

Wolfgang Glombik

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 22:00 und 07:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Seit fast 40 Jahren wird der Bad Segeberger Schweinemarkt in bester Stadtlage nur als holpriger Parkplatz genutzt. Der Eigentümer kassiert Parkgebühren, zögert aber seit Jahren damit, das Gelände mit einem Geschäfts- und Wohnhaus zu bebauen.

14.09.2018

Zwei Einsätze hielten am Freitagnachmittag die Feuerwehren in Bad Segeberg und Wahlstedt auf Trab. Auf der A 21 bei Wahlstedt brannte ein Wohnwagen. Kurz danach kam es zu einem Auffahrunfall auf der A 20. Verletzt wurde niemand.

14.09.2018

Die Polizei fahndet nach drei Tätern, die am Freitagmorgen ein Goldschmiedegeschäft in Alveslohe bei Henstedt-Ulzburg überfallen haben. Sie gaben sich als Kunden aus und überwältigten den Geschäftsführer. Ein dritter Täter wartete mit laufendem Motor vor der Tür.

14.09.2018