Menü
Lübecker Nachrichten | Ihre Zeitung aus Lübeck
Anmelden
Segeberg Nord-Grüne debattieren über Atommülllagerung in Brunsbüttel
Lokales Segeberg Nord-Grüne debattieren über Atommülllagerung in Brunsbüttel
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
19:46 24.04.2013
Neumünster

Der Landesvorstand hatte einen Antrag zur Abstimmung vorgelegt, der den Kurs der Kieler Koalition unterstützt. Die Landesregierung hatte angeboten, in Brunsbüttel Behälter zwischenzulagern - aber nur, wenn sich mindestens zwei weitere Länder beteiligen und weitere Bedingungen erfüllt werden. Das ist derzeit nicht absehbar.

„Wir Grüne in Schleswig-Holstein wollen eine ergebnisoffene Endlagersuche möglich machen“, warb die Landesvorsitzende Ruth Kastner für die Position der Regierung. „Damit Gorleben außen vor bleibt, müssen aber andere Zwischenlager in ganz Deutschland gefunden werden.“ Kastner kritisierte, dass außer Baden-Württemberg kein anderes Bundesland dazu bereit sei. Umweltminister Robert Habeck wollte im Laufe des Abends noch einmal die Position der Landesregierung erklären.

Antrag der Grünen SH zu Zwischenlagerung von Atommüll und Endlagersuche

Status quo bei Atommüll-Rückführung

Gesetzentwurf zur Endlagersuche

dpa

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 22:00 und 07:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Zweiter Platz für das Junior-Unternehmen „EconoMyLife“ vom Gymnasium Norderstedt: Es stellt unter anderem ein Wirtschaftsökologiespiel her und verkauft es.

23.04.2013

Das Itzstedter Ehepaar Juhls hat seine fruchtbaren Störche stets im Blick.

Christian Spreer 23.04.2013

LN-Leser genießen seine Glossen: Seit vielen Jahren veröffentlicht LN-Redakteur Norbert Dreessen seine „Guten Morgen“-Grüße in den Lübecker Nachrichten, und immer wieder haben ihn Freunde gefragt, ob er die vergnüglichen Texte nicht mal sammeln und in Buchform herausbringen könne.

23.04.2013