Menü
Lübecker Nachrichten | Ihre Zeitung aus Lübeck
Anmelden
Segeberg Ohne Lehrplan: Englisch für Senioren
Lokales Segeberg Ohne Lehrplan: Englisch für Senioren
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
21:17 05.09.2013
Sie frischen ihr Englisch in einer Wohlfühlatmosphäre bei Englischtrainerin Jolán Rahner (M.) auf: Ingrid Raddant, Traute Grethe, Ingrid Jacob, Ilona Matthews und Doris Schwerin (von links). Quelle: Foto: Domann

„Alfred is a dog for duck hunting“, sagt Ilona Matthews und berichtet über ihren Sommer. Sie lasse Alfred zum Schweißsuchen ausbilden, die Trainerin sei sehr geduldig.

Was denn Geduld auf Englisch heiße. „Patience“, antwortet Jolán Rahner. Die 44-Jährige bietet seit einigen Monaten Englischkurse für Senioren in Bad Segeberg an.

Rahner erklärt weiter: geduldig heißt „patient“, was aber auch der Patient heißt. Dann sind die anderen Damen an der Reihe und berichten über ihren Sommer. Kurze Beschreibungen, denn die Vokabeln müssen erst wieder gelernt werden. „Ich fühle mich hier wohl, ich frische mein Englisch auf, aber vor allem trainiere ich meinen Geist“, sagt die älteste Teilnehmerin, sie ist 79 Jahre alt.

Sich besser verständigen und die Hemmungen vor dem Sprechen ablegen wollen die übrigen Damen der Englischrunde, denn sie reisen alle gern. „Der Indienurlaub ist schon gebucht, da möchte ich besser Englisch sprechen“, begründet Ingrid Jacob (66) aus Boostedt ihre Teilnahme. „Ich bin viel auf Reisen und will mich verständigen. Doch meist überlege ich zu viel und will den Satz wortwörtlich übersetzen“, berichtet Doris Schwerin (61) aus Bad Segeberg.

Ähnlich ergeht es Ilona Matthews aus Bad Segeberg. „Hinzu kommt noch, dass aufgrund meines Nachnamens alle denken, ich könne gut Englisch“, sagt die 61-Jährige. Außerdem sei sie nun im Ruhestand und könne endlich machen, was sie wolle.

Das sieht auch Traute Grethe so. Endlich habe sie Zeit und so nutze sie die. „Ich verstehe fast alles, aber mir fehlen die Vokabeln zum selber Sprechen“, erklärt die 65-Jährige. Und Ingrid Raddant (62) aus Bad Segeberg frischt ihre Sprachkenntnisse auf, weil ihr Sohn eine englisch sprechende Freundin hat, mit der sie sich besser unterhalten möchte.

Wohl fühlen sich die Damen bei Jolán Rahner, sie sitzen in ihrem „Gruppenraum“, der eher einem Wohnzimmer ähnelt. Da fällt es leicht, die Hemmungen vor dem Sprechen abzubauen. Zumal alle Teilnehmer einen ähnlichen Sprachlevel haben und es keine dummen Bemerkungen gebe. Es gibt kein Lehrbuch, jeder erzählt über sich und lernt so weitere Vokabeln, die zu Hause wiederholt werden. „Ich finde das total klasse, ich versuche zu Hause das Gelernte anzuwenden“, sagt Traute Grethe.

Es mache einfach Spaß, sind sich die Damen einig. Und zwar soviel, dass einige von ihnen im Herbst nach London fahren und die Stadt wie die Einheimischen erleben. „Mein Mann ist Londoner, wir sind dort regelmäßig. So werde ich den Teilnehmern ein anderes London zeigen können“, sagt Jolán Rahner.

Weitere Informationen zu den Sprachkursen oder der Reise mit Jolán Rahner gibt es telefonisch unter 0 45 51/848 26 oder 01 78/575 78 76 und im Internet:

www.englischfox.com

Silvie Domann

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 22:00 und 07:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Feuer im 13. Stock in Norderstedt: Niemand konnte den hilflosen behinderten Mann retten.

05.09.2013
Segeberg Bad Segeberg - Zoff programmiert

Stadt und Kreis im Clinch wegen Ausschilderung.

05.09.2013

Forschungszentrum sucht Teilnehmer ab 18 Jahren.

05.09.2013
Anzeige