Menü
Lübecker Nachrichten | Ihre Zeitung aus Lübeck
Anmelden
Segeberg Prachttanne kam zu früh
Lokales Segeberg Prachttanne kam zu früh
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
17:30 19.11.2018
Nahezu unbemerkt schlich sich am Sonntag der Weihnachtsbaum auf den Oldesloer Marktplatz. Quelle: hfr
Bad Oldesloe

Und schwupp, da war er, der viel besungene Traditionsbaum. Eigentlich sollte die schicke Tanne, ohne die eigentlich kein Weihnachtsmarkt in Bad Oldesloe vorstellbar wäre, erst am kommenden Sonntag angeliefert werden. Doch waren offenbar die Heinzelmännchen am Werk und so meldete die Verwaltung gestern Abend vorzeitigen Vollzug. Ohne Kenntnis der Stadt sei das gute Stück bereits am zurückliegenden Wochenende an seinen Bestimmungsort gebracht worden.

Doch sei’s drum. Dem imposanten Erscheinungsbild des Baumes scheint das keinen Abbruch getan zu haben. Die Tanne ist zwölf Meter hoch und wurde im landwirtschaftlichen Betrieb „Hof Reiners“ in Negernbötel nördlich von Bad Segeberg groß gezogen. Das Unternehmen hat sich auf den Anbau von Weihnachtsbäumen spezialisiert.

Die Information, an welchem Tag Mitarbeiter des Bauhofs der Tanne das festliche Lichtergewand anlegen, soll dieses Mal aber vor dem Vollzug rechtzeitig bekannt gegeben werden.

Dorothea von Dahlen

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 22:00 und 07:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Berge von Problemen türmen sich vor Flüchtlingsfamilien auf, wenn sie Kinder in der Kita anmelden. Kita-Lotsen helfen im Kreis Segeberg ab sofort beim Papierkrieg mit Formularen und mindern den Kulturschock der Eltern.

19.11.2018

Ploppen und pusten für Buddel-Beat, schütteln und scratchen für Pullen-Pop: Möhre, Andy, Fritze und Frank sind das GlasBlasSing-Orchester. 370 Besucher kamen zum Lions-Benefizkonzert nach Wahlstedt.

19.11.2018

„Über ein Danke freut man sich immer, aber mit so einer Anerkennung habe ich nicht gerechnet“, sagt der Rohlstorfer Feuerwehrmann André Folta, der es bis ins Finale des Schleswig-Holsteinischen Bürgerpreises geschafft hat.

19.11.2018