Menü
Lübecker Nachrichten | Ihre Zeitung aus Lübeck
Anmelden
Segeberg Pläne für Begegnungsstätte werden konkreter
Lokales Segeberg Pläne für Begegnungsstätte werden konkreter
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
20:30 04.08.2016

Eine Begegnungsstätte für Jung und Alt soll am Oeringer Dorfmittelpunkt (Schule/Turnhalle) entstehen. Ein Mehrgenerationen-Bürgerhaus schwebt den Oeringern vor, Fördermittel in Höhe von 750000 Euro sind zugesichert, ein erster Workshop mit Bürgern, wie solch ein Mehrgenerationenhaus aussehen könnte, wurde bereits veranstaltet. Über den Sachstand wurde nun während der Gemeindevertretersitzung informiert. So sollen Dorfgemeinschaftsraum und der Verbindungstrakt zwischen diesem und der Turnhalle einem Neubau weichen, sagte Torge Sommerkorn vom Amt Itzstedt. Das Raumkonzept erstellt derzeit die Schmalfelder Architektin Anja Brix; es wird auf der kommenden Gemeindevertretersitzung gezeigt. Überdies wurde eine Konzeptplanung für den Mehrgenerationenplatz am Sportplatz vorgestellt. Er soll von Kindern, Jugendlichen und Senioren genutzt werden. So sind neue Spielgeräte für Kinder, Grillplatz und Unterstand für Jugendliche sowie eine Boule-Bahn für Senioren geplant. Auch für dieses Projekt soll ein Förderantrag bei der Aktivregion Alsterland gestellt werden.

Torge Sommerkorn

Genehmigt wurde die neue Innenbereichssatzung und der Bebauungsplan für das Gebiet zwischen Hauptstraße, Behnhof und Sauer Moor. Auf die Problematik der Entwässerung der Baugrundstücke wurde nochmals eingegangen. Einige Gemeindevertreter hatten Bedenken, dass das vorhandene Kanalnetz bei Starkregen nicht ausreiche. Laut Gutachten sei das aber kein Problem. Ein Überlaufen sei auf nicht gepflegte Entwässerungsgräben zurückzuführen gewesen.

Der Helferkreis Itzstedt/Nahe/Kayhude bietet Fahrradkurse für Flüchtlinge an. Da diese in einer Turnhalle stattfinden, die Naher Halle aber zu empfindlichen Bodenbelag hat, stellten die Gemeindevertreter nun die Oeringer Turnhalle zur Verfügung.

Außerdem überlegt die Gemeinde, das alte Spritzenhaus zu verkaufen. „Verhandlungen werden derzeit geführt“, so Sommerkorn. Wichtig sei den Gemeindevertretern, dass der Charme des Objektes nicht verloren gehe.

sd

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Polizei registrierte bei Kontrollen in den vergangenen drei Tagen 150 illegale Durchfahrten.

04.08.2016

Stammtisch-Teilnehmer in Bad Segeberg sehen Hillary Clinton in einer Blitzumfrage vorne.

04.08.2016

Auf dem Gut Pronstorf gibt es am Wochenende Musik im Kuhstall für die Großen und Workshops für die Kleinen.

04.08.2016
Anzeige