Volltextsuche über das Angebot:

20 ° / 10 ° Gewitter

Navigation:
Polizei: Positive Bilanz nach Großkontrolle

Norderstedt Polizei: Positive Bilanz nach Großkontrolle

Bei der großangelegten Polizeiaktion im Kampf gegen Wohnungseinbruchsdiebstähle (WED) haben die Beamten am Donnerstag in Norderstedt (die LN berichteten) insgesamt ...

Voriger Artikel
1,6 Millionen Euro für die Alte Sparkasse
Nächster Artikel
Nur die besten dürfen am Kalkberg reiten

An den großen Ein-und Ausfallstraßen, aber auch im Bahn- und Busverkehr waren rund 100 Polizisten während des zweitägigen Großeinsatzes am „Kragen“ Hamburgs unterwegs. Im Visier: potenzielle Einbrecher.

Quelle: Heike Hiltrop

Norderstedt. Bei der großangelegten Polizeiaktion im Kampf gegen Wohnungseinbruchsdiebstähle (WED) haben die Beamten am Donnerstag in Norderstedt (die LN berichteten) insgesamt 303 Fahrzeuge und rund 400 Personen kontrolliert. Am Tag zuvor in Rellingen wurden 129 Fahrzeuge und 200 Personen überprüft. Das hat die Polizei gestern in ihrer Bilanz nach der zweitägigen Aktion mitgeteilt.

„Mit Start der Kontrollen am Mittwoch rissen auch in Norderstedt die Taten ab“, sagte Polizeisprecherin Sandra Mohr und zog ein positives Fazit der bereits zum zweiten Mal in diesem Jahr ausgeführten Aktion. Erst am Abend des zweiten Einsatztages sei ein Einbruch in Harksheide bekanntgeworden.

Laut Polizei geriet unter anderem ein älteres Ehepaar in eine Kontrolle. Dort berichteten die beiden, dass es eilig nach Hause müsse, weil dort ihre Reinigungskraft gerade zwei Männer auf ihrem Grundstück gesehen hätte, die daraufhin flüchteten. Die Polizei bündelte daraufhin in Friedrichsgabe weitere zivile Kräfte und die Diensthundestaffel. Eine verdächtige Person wurde überprüft.

In Garstedt war der Fahrer eines serbischen Fahrzeuges in den Fokus der mobilen Einsatzkräfte geraten. Die Polizei überprüfte einen 48-Jährigen, der als Einbrecher bereits polizeibekannt war. „Zudem lenkten in Norderstedt zwei Männer ihre Fahrzeuge unter Alkoholeinfluss“, so Mohr weiter. Ein Bußgeld in Höhe von 500 Euro und ein Monat Fahrverbot werden dafür wohl fällig.

Ein 41-jähriger Norderstedter fuhr mit 2,34 Promille Fahrrad, gegen einen weiteren Autofahrer wird ermittelt, da dieser wohl unter Drogeneinfluss stand. Hinzu kommen drei Strafanzeigen wegen Urkundsdelikten und 118 Berichte aufgrund technischer Mängel oder fehlender Papiere. Ein Lkw mit technischen Mängeln wurde aus dem Verkehr gezogen.

LN

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Segeberg
Reporter vor Ort

In einer fortlaufenden Galerie zeigen wir Ihnen jeden Tag die wichtigsten Bilder aus Lübeck und den umliegenden Kreisen. An dieser Stelle finden Sie die Galerie für den Juli 2017.

Machen Ihnen Terror-Anschläge, wie der jüngste in Barcelona, Reiseangst?

Wie wollen wir wohnen, wenn wir einmal älter geworden sind? WG, ein Zimmer bei den Kindern, Servicewohnen, Seniorenheim? Die LN haben sich verschiedene Modelle im Kreis Segeberg angesehen. Zum Auftakt haben wir mit Experten gesprochen und Segeberger nach ihren Vorstellungen gefragt.

Wie wollen wir wohnen, wenn wir einmal älter geworden sind? WG, ein Zimmer bei den Kindern, Servicewohnen, Seniorenheim? Die LN haben sich verschiedene Modelle im Kreis Segeberg angesehen. Zum Auftakt haben wir mit Experten gesprochen und Segeberger nach ihren Vorstellungen gefragt. mehr

  • Shopping & Lifestyle
    Unser Lifestyle-Portal

    Unser Lifestyle-Portal mit nützlichen News und Tipps: Informieren Sie sich über Mode, Beauty und aktuelle Trends. Mehr Schwung, mehr Spaß... mehr

  • Hochzeitszauber

    Alles zum Planen Ihrer Hochzeit - Tipps und Tricks zum Planen und Organisieren Ihrer Hochzeit. Ob Location, Dekoration, Trauringe, Flitterwoch... mehr

  • Events & Veranstaltungen

    Was? Wann? Wo? Hier finden Sie die Veranstaltungen und Events in Ihrer Nähe. mehr

  • Urlaub & Reisen
    Unser Reiseportal

    In unserem Reiseportal finden Sie viele Tipps & Tricks für Reisende und Urlauber. mehr

Städtewetter
Heute -° / -° -
- -°/-° -
- -°/-° -
Termine

Ausstellungen, Theater, Konzerte und mehr in Lübeck und Umgebung.

Karl-May-Spiele

Nachrichten zu den Karl-May-Spiele am Kalkberg in Bad Segeberg.

Kinokritik

Kurz und knapp erklärt, ob sich ein neuer Film lohnt oder nicht.