Menü
Lübecker Nachrichten | Ihre Zeitung aus Lübeck
Anmelden
Segeberg Polizei und Zoll mit reicher „Ausbeute“
Lokales Segeberg Polizei und Zoll mit reicher „Ausbeute“
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
20:19 10.10.2016

Hunderte zu schnelle Fahrzeuge und Tausende unversteuerte Zigaretten: Das ist die Bilanz einer gemeinsamen Kontrolle des Polizei-Autobahn- und Bezirksreviers Bad Segeberg und des Hauptzollamts Kiel am Sonntag auf dem Rastplatz Negernbötel an der Bundesstraße 205. Laut Polizei fuhren zwischen 12 und 17 Uhr 3395 Fahrzeuge durch die Geschwindigkeitsmessstelle der Polizei – 719 waren bei dort erlaubten 70 km/h zu schnell unterwegs. Die Fahrer erhalten jetzt Verwarnungs- beziehungsweise Bußgelder. Unrühmlicher Spitzenreiter mit 109 km/h war ein Däne, der noch an der Kontrollstelle eine Sicherheitsleistung in Höhe von 145 Euro entrichten musste.

Zoll und Polizei hielten 75 Fahrzeuge an und unterzogen sie einer genaueren Kontrolle. Dabei sind laut Polizei vor allem für Geschwindigkeitsverstöße acht Sicherheitsleistungen sowie 13 Verwarngelder in Höhe von insgesamt 1195 Euro von ausländischen Fahrern einbehalten worden. Die Mitarbeiter des Zolls entdeckten zudem in einem Fahrzeug aus Bulgarien 2120 unversteuerte Zigaretten. Bei zwei weiteren bulgarischen Fahrzeugen fanden die Zöllner nochmals insgesamt 1400 unversteuerte Zigaretten, die beschlagnahmt und vernichtet wurden. Die Beamten leiteten drei Strafverfahren gegen bulgarische Staatsangehörige ein.

LN

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

„Honig im Kopf“ von und mit Til Schweiger war einer der erfolgreichsten deutschen Filme. Im Hamburger Ohnsorg-Theater kommt die Geschichte um einen Demenzkranken auf die Bühne.

10.10.2016

Programm der Evangelischen Jugend Wahlstedt für die Herbstferien.

10.10.2016

Beim Symposium in Bad Segeberg erhält Verein aus Hannover den mit 10 000 Euro dotierten Preis der Hilde-Ulrichs-Stiftung.

10.10.2016
Anzeige