Menü
Lübecker Nachrichten | Ihre Zeitung aus Lübeck
Anmelden
Segeberg Promille, Party, Polizei: Das war Segebergs Vatertag
Lokales Segeberg Promille, Party, Polizei: Das war Segebergs Vatertag
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
21:51 26.05.2017
Das typische Vatertagsbild seit die Backofenwiese in Bad Segeberg Sperrgebiet ist: Aus allen Himmelsrichtungen hatten sich junge Zecher in Richtung Badestelle am Klüthseehof in Klein Rönnau aufgemacht. Quelle: Fotos: Hil
Bad Segeber

Etliche Platzverweise, Strafanzeigen und Rettungswageneinsätze. Die Polizei hatte an Vatertag alle Hände voll zu tun. Am meisten an der Badestelle Klüthseehof. Während auf dem dortigen Campingplatz zum friedlichen Familienfest mit Spanferkel geladen war, gab es gegenüber am Großen Segeberger See das fast schon obligatorische Saufgelage mit Bollerwagen und Partymusik.

g. Etliche Platzverweise, Strafanzeigen und Rettungswageneinsätze. Die Polizei hatte an Vatertag alle Hände voll zu tun. Am meisten an der Badestelle Klüthseehof.

Die Polizei verzeichnete dort nach eigenen Angaben ein deutlich aggressiveres Verhalten als im Vorjahr. Von der Kreisstadt aus seien rund um den Großen Segeberger See bis zu 750 Personen nach Klein Rönnau an die dortige Badestelle Klüthseehof gezogen. Der teilweise erhebliche Alkoholkonsum in Verbindung mit dem warmen Wetter habe zu einer stellenweise sehr aufgeladenen Atmosphäre geführt, bilanzierte die Polizei. Dabei sei es rund um die Badestelle zu mehreren Körperverletzungsdelikten, zu Beleidigungen und Diebstählen gekommen. Drei Anzeigen wegen gefährlicher und elf wegen einfacher Körperverletzung wurden aufgenommen, eine wegen Verstoßes gegen das Betäubungsmittelgesetz, zwei wegen Beleidigungen, drei wegen Diebstahls. Zudem stellte die Polizei vier Ordnungswidrigkeiten fest.

25 Feiernde bekamen einen Platzverweis. Für drei weitere Personen endete die Vatertagsparty im Polizeigewahrsam.

Ärger gab es auch in Henstedt-Ulzburg: Dort gerieten am Nachmittag etwa 30 Personen in Streit. Die Polizei konnte die Situation entspannen. Dennoch wurden drei Personen durch Schläge verletzt, ein Mann musste im Krankenhaus versorgt werden. Eine Person wurde von der Polizei in Gewahrsam genommen. Gegen zwei Männer leiteten die Beamten wegen des Verdachts der schweren Körperverletzung und Sachbeschädigung an einem Auto Ermittlungsverfahren ein.  hil

LN

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 22:00 und 07:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!