Volltextsuche über das Angebot:

17 ° / 15 ° Regen

Navigation:
Propsteialtenheim: 500 000 Euro Verlust

Bad Segeberg Propsteialtenheim: 500 000 Euro Verlust

Mit baulichen Verbesserungen und neuen Pflegeangeboten will Michael Steenbuck die Einrichtung aus der Krise führen.

Bad Segeberg. . Das Bad Segeberger Prosteialtenheim hat offenbar ein Defizit von einer halben Million Euro angehäuft. Das wurde auf der Synode des Kirchenkreises Plön-Segeberg bekannt, die am Sonnabend im Evangelischen Bildungswerk zusammengekommen war. Trotz immer mehr Bedarf an Heimplätzen ist die Einrichtung, die über 85 Plätze verfügt, nicht ausgelastet.

Michael Steenbuck, der nach einer Entscheidung des Kirchenkreises als Nachfolger des geschassten Andreas Fenker als Geschäftsführer eingesetzt wurde (die LN berichteten), will jetzt gegensteuern.

Das hohe Defizit war nicht plötzlich, sondern im Verlauf mehrerer Jahre aufgelaufen, stellt Daniel Neitzke, Sprecher des Kirchenkreises, gestern klar. Auch sei die Auslastung des Heimes nicht dramatisch schlecht, sondern liege bei derzeit 95 Prozent. Gleichwohl verlangten die Krankenkassen als Grundlage für die Bemessung der Entgelte einen Auslastungsgrad von 96 Prozent. Als weiteren Grund für die Schieflage führt der Kirchenkreis an, dass man im Pflegebereich „zu eindimensional aufgestellt“ gewesen sei.

Dass ein schlechter Ruf des Propsteialtenheimes mit ursächlich für dessen Lage sein könnte, weist Neitzke zurück. „Im Gegenteil haben wir den Eindruck, dass die Pflege dort einen sehr guten Ruf genießt.“ Propst Daniel Havemann habe während der Synode klargestellt, dass dies auch das Verdienst des abgelösten Andreas Fenker war, der 1999 Heimleiter, später auch Geschäftsführer der neu gegründeten Propsteialtenheim gGmbH wurde. Allerdings hätten die Maßnahmen, die Fenker zum Abbau des Defizits angeschoben habe, nicht gegriffen. Trotz Fenkers 20-jähriger Tätigkeit für den Kirchenkreis habe die Gesellschafterversammlung einstimmig beschlossen, sich von ihm zu trennen, sagte Havemann. Ein sofort wirksamer Auflösungsvertrag sei in beiderseitigem Einvernehmen geschlossen worden. An der Einvernehmlichkeit sind aber Zweifel angebracht. Wie die LN erfuhren, hat Fenker Rechtsmittel gegen die Entscheidung eingelegt.

Nachfolger Michael Steenbuck, der in Personalunion auch Geschäftsführer des Diakonischen Werks bleiben wird, hat jetzt die Aufgabe, Propsteialtenheim und Marienhof aus der Krise zu führen. „Das wird man aber nicht mal eben in der Frühstückspause erledigen können“, sagt der 62-Jährige. Zunächst werde er sich die Strukturen genau ansehen, konkrete Maßnahmen würden frühestens im Laufe des kommenden Jahres folgen. „Die Bewohner werden dabei aber immer im Mittelpunkt bleiben und nichts von all dem mitbekommen“, versichert Steenbuck.

Um wieder für eine volle Auslastung zu sorgen, solle deshalb unter anderem die bauliche Situation verbessert, bestehende Doppel- in Einzelzimmer umgewandelt werden. Ebenso sei vorgesehen, das Pflegeangebot im Propsteialtenheim auszubauen. Zum Beispiel durch Tagesbetreuung und einen ambulanten Pflegedienst. Die Belegschaft sieht Steenbuck auf seiner Seite. Wegen der Verabschiedung von Andreas Fenker herrsche zwar gewisse Betroffenheit. Dennoch sei den meisten klar gewesen, dass die Dinge nicht mehr zum Besten standen. „Deswegen besteht bei vielen auch die Hoffnung, dass sich dieser Knoten jetzt löst“, sagt Steenbuck.

Oliver Vogt

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Segeberg
Reporter vor Ort

In einer fortlaufenden Galerie zeigen wir Ihnen jeden Tag die wichtigsten Bilder aus Lübeck und den umliegenden Kreisen. An dieser Stelle finden Sie die Galerie für den Juli 2017.

Wie sollte die Bundesregierung in der Türkeipolitik vorgehen?

Wie wollen wir wohnen, wenn wir einmal älter geworden sind? WG, ein Zimmer bei den Kindern, Servicewohnen, Seniorenheim? Die LN haben sich verschiedene Modelle im Kreis Segeberg angesehen. Zum Auftakt haben wir mit Experten gesprochen und Segeberger nach ihren Vorstellungen gefragt.

Wie wollen wir wohnen, wenn wir einmal älter geworden sind? WG, ein Zimmer bei den Kindern, Servicewohnen, Seniorenheim? Die LN haben sich verschiedene Modelle im Kreis Segeberg angesehen. Zum Auftakt haben wir mit Experten gesprochen und Segeberger nach ihren Vorstellungen gefragt. mehr

  • Lifestyle
    Unser Lifestyle-Portal

    Unser Lifestyle-Portal mit nützlichen News und Tipps: Informieren Sie sich über Mode, Beauty und aktuelle Trends. Mehr Schwung, mehr Spaß... mehr

  • Hochzeitszauber

    Alles zum Planen Ihrer Hochzeit - Tipps und Tricks zum Planen und Organisieren Ihrer Hochzeit. Ob Location, Dekoration, Trauringe, Flitterwoch... mehr

  • Events & Veranstaltungen

    Was? Wann? Wo? Hier finden Sie die Veranstaltungen und Events in Ihrer Nähe. mehr

  • Reisetipps
    Unser Reiseportal

    In unserem Reiseportal finden Sie viele Tipps & Tricks für Reisende und Urlauber. mehr

Städtewetter
Heute -° / -° -
- -°/-° -
- -°/-° -
Termine

Ausstellungen, Theater, Konzerte und mehr in Lübeck und Umgebung.

Karl-May-Spiele

Nachrichten zu den Karl-May-Spiele am Kalkberg in Bad Segeberg.

Kinokritik

Kurz und knapp erklärt, ob sich ein neuer Film lohnt oder nicht.