Menü
Lübecker Nachrichten | Ihre Zeitung aus Lübeck
Anmelden
Segeberg Prost! Bad Segebergs Wiesn ist eröffnet
Lokales Segeberg Prost! Bad Segebergs Wiesn ist eröffnet
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
21:32 16.09.2016
Ihnen gehörte gestern Abend im Festzelt der erste Schluck aus der Mass: Bürgervorsteherin Ingrid Altner, Kraft-Geschäftsführer Günter Loose und Hausleiter Peter Kruse (r.). Quelle: Heike Hiltrop
Anzeige
Bad Segeberg

O’zapft ist, so heißt es im Bayerischen, wenn die Dirndl-Dichte steigt, Männer in Lederhosen schlüpfen, das karierte Hemd obligat und der derbe Strumpf für die behaarte Männerwade en vouge sind.

Geschäftsführer Günter Loose zimmerte den Stahlhahn durch ein paar kräftige Schläge mit dem hölzernen Schlegel bühnenwirksam in die Bierfass-Front. Bad Segebergs Bürgervorsteherin Ingrid Altner juchzte passend, die ersten knapp 500 Besucher applaudierten dazu. Dann gab’s den ersten Schluck aus der Mass, an diesem und den kommenden drei Wochenenden soll kräftig gefeiert werden.

 Dieses Jahr sei es kein Festzelt, sondern eine Festhalle, so habe sich die Fläche vergrößert, freute sich Loose auf das nunmehr 13. Oktoberfest des Möbelhauses. Die blauweiße Raute in der Deko und die Speisekarte mit Weißwurscht, süßem Senf, mit Brez’n, Haxn und Leberkäs lassen keinen Zweifel daran, dass es zünftig bayrisch zugehen soll. „Gaudi“ – übersetzt: „viel Spaß“ – versprechen sich Jonna, Jana, Jarno und ihre Freunde, die gestern zu den ersten Gästen gehörten. Und klar, man werde auf Tischen und Bänken tanzen, waren sich die jungen Leute einig.

Von denen, also den Bänken, gibt es dieses Jahr deutlich mehr, als in den Jahren zuvor, nämlich 250. Sie bieten 2500 Sitzplätze, und noch einmal 500 Partygäste können stehen. Die Preise sind stabil geblieben, die Mass wird mit sieben Euro veranschlagt. Die DJs sind engagiert, auf das Jugendschutzgesetz wird besonderes Augenmerk gerichtet, und Krafts Hausleiter Peter Kruse, den könne man fortan getrost Paul, abgeleitet von Paulaner, nennen, scherzt er selbst. Morgen und Sonntag geht das Oktoberfest um 12 Uhr weiter. Der Eintritt ist frei.

 hil

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!
Anzeige