Menü
Lübecker Nachrichten | Ihre Zeitung aus Lübeck
Anmelden
Segeberg Rad-Pilgern mit Propst und Bischof
Lokales Segeberg Rad-Pilgern mit Propst und Bischof
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
20:10 01.08.2018
Großenaspe

Der Propst des Kirchenkreises Altholstein, Kurt Riecke, schwingt sich auf den Sattel. Am Montag, 13. August, begleitet er Nordkirchen-Bischof Gothart Magaard auf dessen Radtour über den Mönchsweg. Einen Zwischenstopp legen die beiden in Bad Bramstedt und Großenaspe ein.

Propst Kurt Riecke freut sich auf die holsteinische Auenlandschaft. „Wo man hinsieht, wird man von Wasser begleitet.“ Nicht nur die bezaubernde Holsteiner Natur mit ihren Wäldern und Wiesen möchte der Altholsteiner Propst seinem Chef zeigen. Er hofft auch, dass die beiden dem einen oder anderen Storch begegnen.

In Bad Bramstedt treffen Bischof und Propst am Vormittag auf Bürgermeister Hans-Jürgen Kütbach. Zusammen wollen sie das Projekt „Tischlein deck dich“ besuchen, wo bedürftige Menschen einmal die Woche eine warme Mahlzeit erhalten. Im Anschluss treten Riecke und Magaard wieder in die Pedale, Richtung Großenaspe.

Wer möchte, kann sich Bischof und Propst auf ihrer Etappe anschließen. Um 9 Uhr starten sie an diesem Tag in Kellinghusen, in Bad Bramstedt wollen sie um 10.30 Uhr angekommen.

LN

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 22:00 und 07:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

„Eine Stadt spielt Karl May“ heißt es an diesem Sonnabend wieder in der Bad Segeberger Innenstadt. Von 10 Uhr an soll sich die Fußgängerzone in die „Wildwest-Mainstreet“ verwandeln. Geschäfte locken mit besonderen Aktionen, Schauspieler geben Autogramme.

01.08.2018

Die Gemeinde Henstedt-Ulzburg entschärft ihre „Angst-Ecken“. Überall dort, wo sich Bürger nicht wohlfühlen, ist der Bauhof jetzt damit beschäftigt, nachzubessern, wucherndes Grünzeug zurückzuschneiden und für mehr Licht zu sorgen.

01.08.2018

Unbekannte haben am vergangenen Sonnabend und Montag mehrere Steine von der Autobahnbrücke zwischen Schwissel und Bebensee auf die A21 geworfen. Ein Fahrzeug ist getroffen und beschädigt worden, verletzt wurde niemand. 

01.08.2018