Menü
Lübecker Nachrichten | Ihre Zeitung aus Lübeck
Anmelden
Segeberg Radfahrer von drei Männern überfallen
Lokales Segeberg Radfahrer von drei Männern überfallen
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
22:01 09.05.2016
Anzeige
Sülfeld

Nach einem Überfall auf einen Radfahrer in Sülfeld sucht die Polizei jetzt nach Zeugen. Der Vorfall hat sich nach Angaben der Ermittler am Freitag gegen 11.45 Uhr in der Straße „An der Bahn“ ereignet. Demnach sei ein 22-Jähriger auf seinem Rad unterwegs gewesen, als er von drei Männern, die in Höhe der Einfahrt zu den Sportplätzen standen, zunächst herangerufen worden sei. Dort sei er dann mehrfach getreten und ins Gesicht geschlagen worden. „Außerdem wurde sein Rucksack durchwühlt.

Anschließend flüchteten die Männer in Richtung Sportplatz und verschwanden dann im dortigen Wald“, so Silke Westphal, Sprecherin der Polizeidirektion Bad Segeberg.

Der 22-Jährige erlitt leichte Verletzungen. Geraubt wurde nach ersten Erkenntnissen nichts. Eine Fahndung konnte nicht eingeleitet werden, da die Tat erst später angezeigt worden sei, so Westphal.

Die Täter werden wie folgt beschrieben: etwa 20 bis 25 Jahre alt, dunkle, schwarze Haare, helle Sportschuhe, dunkles T-Shirt, helle Sportschuhe, sie sprachen gebrochen deutsch. Einer der Täter trug einen Drei-Tage-Bart, einer einen Schnurbart. Einer der Männer war mit einer karierten, hellen Hose bekleidet, einer mit einer khakifarbenen Hose, einer trug eine blaue Jeans. Die Kripo in Bad Segeberg bittet um Hinweise unter der Telefonnummer 045 51/88 40.

LN

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 22:00 und 07:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Viel zu viel Ladung hatte ein Lkw-Fahrer auf seinen Sattelzug gepackt. Er wurde am Wochenende von Beamten des Polizei-Autobahn- und Bezirksreviers auf der A 21 bei ...

09.05.2016

Europaweit musste der Kreis Segeberg den Betrieb seiner beiden Asylbewerberunterkünfte in Schackendorf und Warder ausschreiben. Wie viele Bewerber es gegeben hat und wer letztlich das Rennen macht, soll der Hauptausschuss in seiner  Sitzung am Dienstag erfahren.

10.05.2016

„Tag der Städtebauförderung“: Am 21. Mai sollen die Südstadtbewohner sagen, was sie von der Einrichtung erwarten.

09.05.2016
Anzeige