Menü
Lübecker Nachrichten | Ihre Zeitung aus Lübeck
Anmelden
Segeberg Raiba Leezen trennt sich von ihren Vorständen
Lokales Segeberg Raiba Leezen trennt sich von ihren Vorständen
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
18:19 01.07.2016

Überraschung bei der Raiffeisenbank Leezen: Das Unternehmen trennt sich von seinen beiden Vorständen Peter Kling und Holger Petersen. „Wegen unterschiedlicher Auffassungen mit dem Aufsichtsrat zur Führung und strategischen Ausrichtung der Bank“, wie die Raiba in einer Pressemitteilung ausführt. Das Dienstverhältnis der beiden Vorstände ende fristgemäß zum 30. Juni 2017, in Abstimmung mit dem Aufsichtsrat lassen Kling, der 2012 zur Raiba gekommen war, und Petersen (seit 2010 im Vorstand der Bank) ihre Aufgaben jedoch ab sofort ruhen.

„Wenn es in grundlegenden Fragen kein Einvernehmen gibt, muss eine nachhaltig tragfähige personelle Basis für eine vertrauensvolle Zusammenarbeit neu geschaffen werden“, so Birgit Schmidt, Vorsitzende des Aufsichtsrates. Das Gremium sei gemäß Satzung der Raiba das für Vorstandsfragen zuständige Organ. Details zu Trennungsgründen nannte Schmidt nicht. Ab Anfang 2017 soll eine neues Vorstandsteam die Bank führen. „Bereits fest steht, dass diesem Wolfgang Riesenberg angehören wird“, teilte Schmidt mit. Er war bereits von 2003 bis 2009 Vorstand der Raiba Leezen. Auch für den zweiten Posten sei bereits jemand gefunden worden.

Für die Übergangszeit übernehmen das 2012 in den Ruhestand getretene Vorstandmitglied Peter Schmude sowie der langjährige Prokurist Heinrich Reher die Leitung der Bank. Reher war noch bei der Vertreterversammlung Ende Mai von den beiden Vorständen Kling und Petersen für seine 40-jährige Tätigkeit ausgezeichnet worden. „Durch die Interimslösung mit erfahrenen und der Bank eng verbundenen Kräften wird gewährleistet, dass bis zum Jahresende kein Vakuum entsteht und der Vorstand voll handlungsfähig ist“, so Birgit Schmidt. Für die Kunden und Mitglieder der Raiba gebe es keine Auswirkungen.

Die Aufsichtsratschefin bedankt sich in der Mitteilung bei den beiden scheidenden Vorständen und betont zugleich: „Die wirtschaftliche Lage der Bank und der Geschäftsverkauf sind nach meiner Einschätzung gut.“ Die Raiffeisenbank Leezen hat im vergangenen Jahr einen Jahresüberschuss in Höhe von 265 000 Euro erwirtschaftet, die Mitglieder erhielten eine Dividende von 4,5 Prozent. Die Bilanzsumme betrug im Jahr 2015 rund 219 Millionen Euro.

LN

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 22:00 und 07:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Bei rund 100 Selbsthilfegruppen im Kreis Segeberg geht der Gesprächsstoff nie aus.

01.07.2016

Beratungsstelle hilft beim Wiedereinstieg in den Beruf durch gute Vorbereitung.

01.07.2016

Mit „Europa City“ persifliert das Sommertheater der Jugendakademie in diesem Jahr das Leben in Bad Segeberg.

01.07.2016
Anzeige