Menü
Lübecker Nachrichten | Ihre Zeitung aus Lübeck
Anmelden
Segeberg Randalierer in Bad Segeberg warf mit Gully-Deckeln
Lokales Segeberg Randalierer in Bad Segeberg warf mit Gully-Deckeln
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
15:29 07.01.2013

Am Dienstag, den 26. Juni zog ein Randalierer durch die Straßen von Bad Segeberg. In der Zeit von 2.30 bis 3.30 Uhr dürfte der Weg des Randalierers den Taten nach zu urteilen von der Hamburger Straße in Höhe des Bahnübergangs über die Straße „An der Trave“, den Glindenberg und die Dorfstraße bis hin zur Arthur-Kraft-Straße geführt haben.

Insgesamt hatte der Täter zwölf Gullydeckel ausgehoben, die er teilweise über angrenzende Gartenzäune warf und in einem Fall auch durch die Glasscheibe einer Bushaltestelle. Des Weiteren warf er zwei Verkehrsschilder um, so dass diese in die Fahrbahn ragten, trat einen Stromverteilerkasten und ein dreirädriges Kraftfahrzeug um und warf eine Parkbank auf die Straße.

Zuletzt entwendete der Randalierer in der Arthur-Kraft-Straße ein 16-Zoll Kinderfahrrad. Hierbei wurde er von einem 37-jährigen Anwohner beobachtet, der den Randalierer dann zunächst auch festhalten konnte. Letztendlich konnte er aber über ein Privatgrundstück im Sperberweg in Richtung Bruchweg/ Kühneweg flüchten.

Der Täter wird als etwa 20 Jahre alt, mit schmalen Gesicht und Drei-Tage-Bart beschrieben. Er trug einen schwarzen Kapuzenpullover mit weißer Aufschrift. Vermutlich hat er sich durch die Auseinandersetzung mit dem 37-jährigen Anwohner ein blaues Auge und eine Verletzung am Arm zugezogen.

Die Polizei Bad Segeberg hat die Ermittlungen aufgenommen. Zeugen werden gebeten sich dort unter der Telefonnummer 04551-8840 zu melden.

Sämtliche Gullydeckel wurden durch die eingesetzten Polizisten noch in der Nacht wieder eingesetzt. Der Stromkasten, die Parkbank und auch die Verkehrsschilder wurden wieder aufgestellt.

LN

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Ein Einfamilienhaus in Sievershütten (Kreis Segeberg) ist durch einen Blitzeinschlag am Sonntagabend in Brand geraten.

07.01.2013

Unter den drei Todesopfern des schweren Verkehrsunfalls in Hardebek (Kreis Segeberg) vom Wochenende ist ein Rocker der Bandidos. Der 46-Jährige war Vize-Präsident des Chapters Rügen.

07.01.2013

Schwissel – Am Sonntagabend gegen 21.45 Uhr auf der A21 eine Geisterfahrerin unterwegs. Gleich mehrere Notrufe liefen bei der Polizei auf.

07.01.2013
Anzeige