Menü
Lübecker Nachrichten | Ihre Zeitung aus Lübeck
Anmelden
Segeberg Rathauskonzert mit zwei jungen Könnern
Lokales Segeberg Rathauskonzert mit zwei jungen Könnern
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
00:39 11.01.2017
Der junge Pianist Benjamin Moser spielt am 24. Januar im Bad Segeberger Rathaussaal. Quelle: Fotos: Hfr
Anzeige
Bad Segeberg

Die Violinistin war erst 17, als sie 1999 beim internationalen Rundfunkwettbewerb Prag einen 1. Preis einheimste. Heute ist sie regelmäßiger Gast bei der Schubertiade Schwarzenberg, der Bachwoche Ansbach, aber auch beim Schleswig-Holstein-Musikfestival sowie in den großen Musikzentren in Berlin (Philharmonie), Köln (Philharmonie), Amsterdam (Concertgebouw), Brüssel (Bozar), Wien (Musikverein) und Zürich (Tonhalle). Zu ihren Kammermusikpartnern zählen Martha Argerich, Mojca Erdmann oder Marie-Elisabeth Hecker. Auch mit dem im Vorjahr jung verstorbenen Autor Roger Willemsen verband sie ein enge Zusammenarbeit.

F. Hölscher und B. Moser mit Ravel, Beethoven und Brahms.

Benjamin Moser hat mit Solo-, Kammer- und Orchesterkonzerten bereits in aller Welt auf sich aufmerksam gemacht. Er gewann unter anderem den Young Concert Artists-Wettbewerb in New York und den renommierten Tschaikowsky-Wettbewerb in Moskau, wo er den Preis für die beste Interpretation der Musik Tschaikowskys wie auch den Publikumspreis gleichermaßen einheimste.

In Bad Segeberg erklingen Beethovens Sonate in c-Moll, op. 30,2, die Violinsonate in d-Moll, op. 108, von Johannes Brahms sowie Maurice Ravels Sonate für Violine und Klavier mit der interessanten Satzbezeichnung „Blues, moderato“ (für den 2. Satz) – ein deutliches Anzeichen dafür, dass der französische Komponist (1875 - 1937) sich sehr mit dem Jazz wie auch den Modetänzen seiner Zeit beschäftigt hat. Bei Beethovens zehn Sonaten für Klavier und Violine dominierte anfangs das Tasteninstrument, später gelangte der Maestro zur Ausgewogenheit.

Karten für 15 Euro, Mitglieder und Schüler frei, aber ausschließlich an der Abendkasse.

 Lothar Hermann Kullack

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 22:00 und 07:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!
Anzeige