Volltextsuche über das Angebot:

18 ° / 10 ° Regenschauer

Navigation:
Regio-Schau zurück auf der Rennkoppel

Bad Segeberg Regio-Schau zurück auf der Rennkoppel

Nach dem Streit vergangenes Jahr einigt sich Veranstalter Ingo Micheel mit der Stadt – Termin im Juni 2017.

Voriger Artikel
SE-Kulturtage: Am Sonnabend sind am See die Piraten los
Nächster Artikel
Mann stößt Zehnjährige vom Rad

Alle zwei Jahre lockt die Regio-Schau in Bad Segeberg Tausende Besucher an. Viermal fand sie bisher auf der Rennkoppel statt. *

Quelle: LN-Archiv

Bad Segeberg. Die Regio-Schau 2017 ist so gut wie gesichert. Der Vertrag muss zwar noch unterschrieben werden, doch die inzwischen etablierte Leistungsschau der regionalen Wirtschaft wird nächstes Jahr nun doch zurück auf die Rennkoppel kommen. Einen Termin gibt es auch schon: Das Wochenende des 10. und 11. Juni. „Der erste Wunschtermin im Mai war bereits mit einer Reiterveranstaltung belegt“, so Veranstalter Ingo Micheel, der jetzt nur noch auf den Nutzungsvertrag der Stadt wartet, um richtig einsteigen zu können in die Planung.

„Ich sehe das auch als Annäherung an die Stadt.“ Ingo Micheel, Regio- Schau-Veranstalter

Wie berichtet stand hinter der Regio-Schau 2017 lange ein großes Fragezeichen, denn der Levo-Park scheidet durch seine Nutzung als Flüchtlingsunterkunft als Veranstaltungsort aus. Improvisieren musste Micheel dort vergangenes Jahr, als plötzlich bekannt wurde, dass der Landesturnierplatz doppelt belegt worden war und die Reiter Vorrang bekamen. Den Termin für die fünfte Ausgabe der Regio-Schau hatte sich Micheel damals frühzeitig reservieren lassen, sogar schriftlich per Mail. Dann allerdings erhielt er sechs Monate vor der Messe von der Stadt die Information, dass es noch keinen Nutzungsvertrag gebe und der Platz anderweitig vergeben wurde. Das Tischtuch schien zerschnitten: Bürgermeister Dieter Schönfeld verwies seinerzeit auf die Nutzungsgebühren, die Micheel zuvor mehrere Male erlassen wurden. Deren Übernahme sei jedoch bei der Stadtvertretung weder bestätigt noch beantragt worden.

„Es ging mir nie um die Nutzungsgebühr, die hätte ich gezahlt“, sagt Micheel damals wie heute. Wie zum Beweis will er für die Regio-Schau 2017 auch die Gebühren zahlen und lobt die „angenehmen Gespräche“ in dieser Sache mit Dirk Gosch von der Stadtverwaltung. „Ich sehe das auch als Annäherung“, betont Micheel mehrfach. Leicht verwundert zeigte sich der Veranstaltungsmanager daher, als das Thema Regio-Schau auf der Tagesordnung des Kulturausschusses diese Woche auftauchte und am Ende die Stadtvertretung über die Frage abstimmen sollte, ob Micheel die Gebühren erlassen werden sollten.

„Das ist längst überholt“, stellt er klar.

Nach Rücksprache mit dem Ausschussvorsitzenden Jens Lichte wurde das Thema am Dienstag von der Tagesordnung genommen, bestätigt dieser. Er habe mit Schönfeld und der Hauptausschussvorsitzenden Ursula Michalak gesprochen. „Wir haben eine Nutzungsordnung für die Rennkoppel“, so Lichte. Da müsse die Stadtvertretung nicht zustimmen, wenn diese befolgt werde. Er sei froh, dass die Regio-Schau nun wieder auf dem Turnierplatz stattfindet: „Sie ist etwas Besonderes mit ihrer Außenwirkung für unsere Wirtschaft.“

Nadine Materne

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Segeberg
Wir berichten über den Wahlkampf in Ihrer Straße. Informieren Sie sich über die Kandidaten Ihres Wahlkreises und stellen Sie Ihnen direkt Ihre Fragen!

Wir berichten über den Wahlkampf in Ihrer Straße. Informieren Sie sich über die Kandidaten Ihres Wahlkreises und stellen Sie Ihnen direkt Ihre Fragen!  mehr

In Kücknitz ist am Vormittag bei Bauarbeiten auf einem Firmengelände möglicherweise eine Bombe freigelegt worden.
Reporter vor Ort

In einer fortlaufenden Galerie zeigen wir Ihnen jeden Tag die wichtigsten Bilder aus Lübeck und den umliegenden Kreisen. An dieser Stelle finden Sie die Galerie für den September 2017.

Bundestagsparteien haben sich für eine Verlängerung der Wahlperiode von vier auf fünf Jahre ausgesprochen. Eine gute Idee?

Wie wollen wir wohnen, wenn wir einmal älter geworden sind? WG, ein Zimmer bei den Kindern, Servicewohnen, Seniorenheim? Die LN haben sich verschiedene Modelle im Kreis Segeberg angesehen. Zum Auftakt haben wir mit Experten gesprochen und Segeberger nach ihren Vorstellungen gefragt.

Wie wollen wir wohnen, wenn wir einmal älter geworden sind? WG, ein Zimmer bei den Kindern, Servicewohnen, Seniorenheim? Die LN haben sich verschiedene Modelle im Kreis Segeberg angesehen. Zum Auftakt haben wir mit Experten gesprochen und Segeberger nach ihren Vorstellungen gefragt. mehr

  • Shopping & Lifestyle
    Unser Lifestyle-Portal

    Unser Lifestyle-Portal mit nützlichen News und Tipps: Informieren Sie sich über Mode, Beauty und aktuelle Trends. Mehr Schwung, mehr Spaß... mehr

  • Hochzeitszauber

    Alles zum Planen Ihrer Hochzeit - Tipps und Tricks zum Planen und Organisieren Ihrer Hochzeit. Ob Location, Dekoration, Trauringe, Flitterwoch... mehr

  • Events & Veranstaltungen

    Was? Wann? Wo? Hier finden Sie die Veranstaltungen und Events in Ihrer Nähe. mehr

  • Urlaub & Reisen
    Unser Reiseportal

    In unserem Reiseportal finden Sie viele Tipps & Tricks für Reisende und Urlauber. mehr

Städtewetter
Heute -° / -° -
- -°/-° -
- -°/-° -
Termine

Ausstellungen, Theater, Konzerte und mehr in Lübeck und Umgebung.

Karl-May-Spiele

Nachrichten zu den Karl-May-Spiele am Kalkberg in Bad Segeberg.

Kinokritik

Kurz und knapp erklärt, ob sich ein neuer Film lohnt oder nicht.