Menü
Lübecker Nachrichten | Ihre Zeitung aus Lübeck
Anmelden
Segeberg Rekordhaushalt in Rickling
Lokales Segeberg Rekordhaushalt in Rickling
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
20:25 14.12.2017

16 Investitionsmaßnahmen sind für das kommende Jahr vorgesehen. Mit einer Million Euro ist der größte Posten die Erschließung des Neubaugebiets (B-Plan Nummer 15). 42 Grundstücke sind hier nach derzeitigem Planungsstand vorgesehen. Die Gemeinde hat dazu nun den Entwurfs- und Auslegungsbeschluss gefasst. Ab Januar können sich Bürger die Pläne in der Amtsverwaltung ansehen und Stellungnahmen dazu abgeben, sagt Bürgermeister Christian Thomann (ABR). Diskussionen etwa gebe es noch wegen der Zufahrt über die Dorfstraße. Ob die Erschließung aber noch 2018 möglich sein wird, da ist der Bürgermeister skeptisch. Er rechnet mit einem Baubeginn in 2019.

800000 Euro sollen für den ersten Bauabschnitt für den Umbau der Alten Schule zu einem Marktreff eingestellt werden. Aus dem alten Gebäude der ehemaligen Hauptschule soll eine Begegnungsstätte werden. Mit Kiosk, Café, ambulantem Pflegedienst, Geldautomat und Räumen für Vereine. Für den Umbau gibt es auch Fördergelder von der EU.

Weitere 500000 Euro sollen für die geplante Erweiterung des Kindergartens in den Haushalt eingestellt werden. Ob das ausreicht, ist fraglich. Nach derzeitigen Planungen wird die Erweiterung um zwei Gruppen deutlich teurer und ist auch noch mit einigen Kontroversen verbunden.

Für die Erneuerung des Sandfangs der Kläranlage sind 150000 Euro vorgesehen, für Sanierungen der Wirtschaftswege 100000 Euro. Dazu kommen allerhand kleinere Investitionen unter anderem für die Feuerwehr, Spielplätze und die Ausstattung des Bauhofes.

Die Gemeinde plant dafür Kredite in Höhe von 2,3 Millionen Euro aufzunehmen, damit erhöht sich der Schuldenstand bis Ende 2018 auf voraussichtlich 6,7 Millionen (bei gleichzeitiger Tilgung von knapp 300000 Euro in 2018). Damit steigt die Pro-Kopf-Verschuldung in Rickling auf 2097 Euro. In diesem Jahr lag diese noch bei 1473 Euro.

nam

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 22:00 und 07:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

In vielen Orten hat sich der Breitbandausbau verzögert. Nicht so in Schackendorf. Früher als erwartet rollten dort die Bagger an, die sich bereits von der Bergstraße zum Bornkamp durchgearbeitet haben. Bereits im März will die Deutsche Glasfaser Schackendorf auf die Turbo-Datenautobahn schicken.

14.12.2017

Besinnlich ließ die Gemeindevertretung Westerrade am Mittwoch die letzte Sitzung des Jahres ausklingen. Zuvor hatte das Gremium die Weichen für zukünftige Investitionen gestellt.

14.12.2017

Nachdem der Kreistag erneut die Kündigung des Rettungsdienstes beschlossen hat und Gespräche mit den beteiligten Gesellschaften führte, wurden nun die betroffenen DRK-Mitarbeitern informiert. Für die KBA-Kräfte soll ein Infoabend in Norderstedt folgen.

14.12.2017
Anzeige