Menü
Lübecker Nachrichten | Ihre Zeitung aus Lübeck
Anmelden
Segeberg Richtfest für das „Seniorenlandhaus“
Lokales Segeberg Richtfest für das „Seniorenlandhaus“
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
20:14 02.06.2017
René Griese feierte unter anderem mit Architekt Matthias Hinz (hinten, l.). Mit der Wohnanlage habe er sich einen Traum erfüllt, sagt Griese. Quelle: Foto: Hiltrop
Bark-Bockhorn

„An Tagen wie diesen . . .“ trällert aus den Lautsprechern zwischen den im Rohbau befindlichen Gebäudekomplexen an der B 206 im Barker Gemeindeteil Bockhorn. Drei aus frischem Grün gebundene Kronen mit Bänderschmuck in Schleswig-Holstein- Farben wehen im Wind: Richtfest am „Seniorenlandhaus“.

„Der nächste Abschnitt ist geschafft“, begrüßt René Griese seine zahlreichen Gäste. Etliche Hände muss er schütteln, etliche Male wird er geherzt, und immer wieder ist zu hören: „Hast du gut gemacht!“ Vergessen sind die Steine, die dem erst 30-jährigen Investor in den Weg gelegt worden waren, als er Anfang 2014 seine Pläne präsentierte. Und die Zeitverzögerung von gut drei Monaten während der Bauphase konnte auch aufgeholt werden. Gestern wurde gefeiert.

Die Freiwillige Feuerwehr, der Seniorenclub, Freunde, Familie, Nachbarn, nicht zu vergessen die am Bau beteiligten Firmen sind dabei, als das traditionelle Schnapsglas am Mauerwerk zersplittert.

„Guck nach vorne, du hast Großartiges geleistet“, lobt Sabine Fölster den Seniorenheim-Bauer. Und Bürgermeister Hartmut Faber (KWV) fasst seine Anerkennung für einen aus dem Dorf so zusammen: „Gut, wie er das durchgezogen hat. Er schafft als Einzelunternehmer Arbeitsplätze, und es kommt den älteren Bürgern hier in der Gegend zugute.“

In den drei U-förmig angeordneten Gebäuden gibt es 87 Zimmer mit eigenem Bad, davon acht mit Zwischentür und 30 davon mit eigenem Zugang zur Terrasse im Erdgeschoss. Ein Eingangsbereich, der an eine Hotel-Lobby erinnern soll, Friseur, Wäscherei, ein kleiner „Tante-Emma-Laden“ und eine Dachterrasse sind geplant, zudem Rundwege und Themengärten. „Es gibt viele Besonderheiten“, sagt Architekt Matthias Hinz aus Ratekau. Wohl auch, da die Betreuung von an Demenz Erkrankten einer der Schwerpunkte sein wird. Die Bewerbungsgespräche für etwa 65 Mitarbeiter, die die Griese Pflege GmbH beschäftigen will, sind angelaufen, bestätigt der Bauherr und Betreiber. Und wenn alles klappt, dann können zum Jahreswechsel die ersten Bewohner die Seniorenanlage, die direkt an ein Naturschutzgebiet grenzt, beziehen.

hil

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 22:00 und 07:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Steigerung um 3,9 Prozent gegenüber dem Vorjahr – 2017 sollen die Geschäftstellen weiter modernisiert werden.

02.06.2017

Fahrenkruger Grundschüler haben an einem Projekt der Kieler Muthesius Kunsthochschule teilgenommen.

02.06.2017

Die Stadt führt jetzt Gespräche mit dem Verein für Jugend- und Kulturarbeit über eine mögliche Übergabe des Jugendzentrums.

02.06.2017