Volltextsuche über das Angebot:

20 ° / 12 ° Regenschauer

Navigation:
Rollerfahrer hat viel auf dem Kerbholz

Fahrenkrug Rollerfahrer hat viel auf dem Kerbholz

Definitiv den richtigen Riecher hatte eine Streifenwagenbesatzung am Donnerstagabend in Fahrenkrug: Weil der Auspuff des Motorrollers, mit dem ein 34-Jähriger in ...

Fahrenkrug. Definitiv den richtigen Riecher hatte eine Streifenwagenbesatzung am Donnerstagabend in Fahrenkrug: Weil der Auspuff des Motorrollers, mit dem ein 34-Jähriger in der Bramstedter Landstraße unterwegs war, ungewöhnlich viel Lärm machte, entschieden sich die Beamten, Mann und Maschine zu kontrollieren. Dabei kam einiges zutage.

Das war dem Norderstedter wohl auch klar. Zunächst versuchte er daher, den Beamten auf seinem Roller zu entkommen. Mit bis zu 70 Stundenkilometern – auch in der 30er Zone – sei er dabei durch Fahrenkrug geheizt, so Polizeisprecherin Silke Westphal. Die Flucht führte über Bramstedter Landstraße (B 206), Segeberger Straße (K 102) sowie Bahnhofstraße und war dann in der Drosselgasse schließlich jäh zu Ende – gestoppt von einer Schranke und zwei Stahlpfeilern, gegen die der Rollerfahrer raste. Nach seinem Sturz versuchte der 34-Jährige zwar noch, zu Fuß weiter zu flüchten. Die Polizisten waren in diesem Fall jedoch schneller und bekamen ihn zu fassen.

Dann wurde es sehr unangenehm für den Rollerfahrer. Dass er 0,44 Promille Alkohol im Blut hatte, war dabei nur das Wenigste. Wie sich herausstellte, war das Kennzeichen des Rollers eigentlich für ein Wohnmobil angemeldet – und der Zulassungsstempel überdies gefälscht. Zudem hatte der Norderstedter auch noch einen Elektroschocker in Form einer Taschenlampe und einen Schlagring bei sich – zwei nach dem Waffengesetz verbotene Gegenstände.

Unterm Strich dürfte es ein teurer Abend für den Mann geworden sein: Anzeigen wegen Trunkenheit im Straßenverkehr, Verstoßes gegen das Waffengesetz, Fahren ohne Fahrerlaubnis, Verstoßes gegen das Pflichtversicherungsgesetz und Urkundenfälschung. Dazu kommen noch ein paar Ordnungswidrigkeiten und Verstöße gegen die Straßenverkehrsordnung. Da der 34-Jährige als Drogenkonsument bekannt ist, besteht auch noch der Verdacht des Fahrens unter „Einfluss berauschender Mittel“. Sein Gefährt wurde vorläufig beschlagnahmt. Denn wem der Roller tatsächlich gehört, steht auch noch nicht ganz genau fest. . . ov

LN

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Segeberg
Reporter vor Ort

In einer fortlaufenden Galerie zeigen wir Ihnen jeden Tag die wichtigsten Bilder aus Lübeck und den umliegenden Kreisen. An dieser Stelle finden Sie die Galerie für den Juli 2017.

Machen Ihnen Terror-Anschläge, wie der jüngste in Barcelona, Reiseangst?

Wie wollen wir wohnen, wenn wir einmal älter geworden sind? WG, ein Zimmer bei den Kindern, Servicewohnen, Seniorenheim? Die LN haben sich verschiedene Modelle im Kreis Segeberg angesehen. Zum Auftakt haben wir mit Experten gesprochen und Segeberger nach ihren Vorstellungen gefragt.

Wie wollen wir wohnen, wenn wir einmal älter geworden sind? WG, ein Zimmer bei den Kindern, Servicewohnen, Seniorenheim? Die LN haben sich verschiedene Modelle im Kreis Segeberg angesehen. Zum Auftakt haben wir mit Experten gesprochen und Segeberger nach ihren Vorstellungen gefragt. mehr

  • Shopping & Lifestyle
    Unser Lifestyle-Portal

    Unser Lifestyle-Portal mit nützlichen News und Tipps: Informieren Sie sich über Mode, Beauty und aktuelle Trends. Mehr Schwung, mehr Spaß... mehr

  • Hochzeitszauber

    Alles zum Planen Ihrer Hochzeit - Tipps und Tricks zum Planen und Organisieren Ihrer Hochzeit. Ob Location, Dekoration, Trauringe, Flitterwoch... mehr

  • Events & Veranstaltungen

    Was? Wann? Wo? Hier finden Sie die Veranstaltungen und Events in Ihrer Nähe. mehr

  • Urlaub & Reisen
    Unser Reiseportal

    In unserem Reiseportal finden Sie viele Tipps & Tricks für Reisende und Urlauber. mehr

Städtewetter
Heute -° / -° -
- -°/-° -
- -°/-° -
Termine

Ausstellungen, Theater, Konzerte und mehr in Lübeck und Umgebung.

Karl-May-Spiele

Nachrichten zu den Karl-May-Spiele am Kalkberg in Bad Segeberg.

Kinokritik

Kurz und knapp erklärt, ob sich ein neuer Film lohnt oder nicht.