Menü
Lübecker Nachrichten | Ihre Zeitung aus Lübeck
Anmelden
Segeberg SV Wahlstedts erster „Sport-Bufdi“
Lokales Segeberg SV Wahlstedts erster „Sport-Bufdi“
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
20:43 18.10.2016

Ronja Trumpf ist „Sport-Bufdi“. Eigentlich Bundesfreiwilligendienstleistende, kurz eben „Bufdi“, beim Sportverein (SV) Wahlstedt. Die 19-jährige Abiturientin aus dem Breisgau (Baden-Württemberg) ist seit Juli in Wahlstedt zu Hause. Ihr Freund hat ein freiwilliges soziales Jahr gemacht, so kam sie auf die Idee, etwas ähnliches anzufangen, bevor sie auf Lehramt (Mathe und Sport) studiert. Ihr Schwerpunkt liegt auf der Arbeit mit Flüchtlingen. Sie soll in den kommenden zwölf Monaten das Bindeglied zwischen Verein und der städtischen Koordinierungsstelle für Flüchtlinge werden, im Volleyball, Fußball und den Sportangeboten der offenen Ganztagsschule unterstützen. Mittelfristig sei geplant, dass Ronja Trumpf ihren Übungsleiterschein macht, um sich zudem der derzeit trainerlosen C-Jugend Fußball-Mädchenmannschaft anzunehmen, so Alexander Wagner vom SV-Vorstand.

Zur Unterstützung in der Flüchtlingsarbeit hat Ronja Trumpf (19) ihren zwölfmonatigen Freiwilligendienst beim Sportverein Wahlstedt angetreten. Sie selbst spielt Fußball, will später Lehrerin werden. Quelle: Heike Hiltrop

Dass die Stelle kurzfristig besetzt werden konnte, hat zwei Gründe: „Ich war spät dran mit der Bewerbung“, so Ronja Trumpf. „Wir waren auch spät dran, haben aufgrund der administrative Hindernisse nie den Antrag gestellt – bis jetzt.“ Zwei Fliegen mit einer Klappe, konnten nun also geschlagen werden, auch wenn die Jugendordnung, die der Verein nachreichen muss, erst noch entwickelt werden muss. Die Stelle (Kosten: 330 Euro) ist bezuschusst, Ronja bekommt 290 Euro Taschengeld. Wenn alles gut läuft wirds nächstes Jahr mindestens einen neuen „SV-Bufdi“ geben.

hil

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 22:00 und 07:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Wer noch nicht lesen kann, der schaut sich Bücher eben an. Bilderbücher. Frieda jedenfalls hält es so. „Am liebsten die vom Drachen Kokusnuss“, betont die Sechsjährige.

18.10.2016

Besichtigung der Breitenburg mit der Arbeitsstelle „500 Jahre Heinrich Rantzau“.

18.10.2016

Die „Flaming Stars“, die Motorrad fahrenden Feuerwehrleute im Kreis Segeberg, sind mit dabei, wenn die Wahlstedter Firma „PSR Motorrad und Pkw-Technik“ für den kommenden Sonntag, 23.

18.10.2016
Anzeige