Volltextsuche über das Angebot:

17 ° / 8 ° stark bewölkt

Navigation:
Sanitäter auf zwei Rädern

Bad Segeberg Sanitäter auf zwei Rädern

Schnelle Hilfe auf der Autobahn – DRK-Rettungsdienst in Segeberg verfügt nun über eine Motorradstaffel.

Voriger Artikel
Nachruf für Walter Hollender
Nächster Artikel
Ärger um die Ostseeküstenleitung

Die Rettungsassistenten Lars Schlegelmilch und Kay Jürgensen (r.) gehören zur neuen Motorradstaffel des DRK Segeberg.

Quelle: Fotos: Materne

Bad Segeberg. Beim Triathlon in Bornhöved kamen sie bereits zum Einsatz: die neuen Maschinen der Motorradstaffel des DRK-Rettungsdienstes. Im Feld der Radfahrer auf unwegigem Gelände im Wald war das wendige Krad schnell bei der Unfallstelle, wo ein Rettungswagen nur schwerlich hingekommen wäre, berichtet Rettungsassistent Lars Schlegelmilch. Er ist einer von derzeit acht Fahrern, die auf den Motorrädern unterwegs sein werden. Hauptsächlich sollen die Maschinen auf der Großbaustelle A 7 zum Einsatz kommen.

LN-Bild

Schnelle Hilfe auf der Autobahn – DRK-Rettungsdienst in Segeberg verfügt nun über eine Motorradstaffel.

Zur Bildergalerie

Eigentlich sei so eine Motorradstaffel längst überfällig gewesen, sagt Stefan Krause, Geschäftsführer des DRK Segeberg. In Ländern wie Großbritannien seien Motorradstaffeln im Rettungsdienst Standard. Gerade in Großstädten seien sie unschlagbar. Oder in engen Baustellenbereichen: Noch auf Jahre werde die Baustelle auf der A 7 zwischen Schnelsen und Neumünster Rettungskräfte beschäftigen. Dort sei es so eng, beim Unfall könnten die Autos gar keine Rettungsgasse bilden. Ein Motorradfahrer sei dann deutlich schneller vor Ort als ein Rettungswagen. Das spare wertvolle Zeit bis zur Erstversorgung. Denn die professionell ausgebildeten Fahrer haben eine gute Ausstattung dabei. „Vom Feuerlöscher für kleine Brände bis hin zum AED“, einem automatischen externen Defibrillator, zählt Sanitäter Schlegelmilch auf.

Seit über 15 Jahren arbeitet der 38-Jährige für den DRK-Rettungsdienst. Hauptamtlich. Wenn er auf dem Motorrad unterwegs ist, ist er ehrenamtlich im Einsatz. Denn das Deutsche Rettungsdienstwesen sieht keine motorradfahrenden Sanitäter vor. „So was wie First Responder gibt es im Rettungsdienst nicht“, sagt DRK-Vorstand Stefan Gerke. Also Einsatzkräfte, die vorfahren, um etwa eine Unfalllage zu sondieren und die nötige Hilfe anzufordern. Passiert etwas auf deutschen Straßen werde immer „das ganze Besteck“ angefordert: Rettungsdienst und Notarzt. Hier werde in der Zukunft sicherlich Bewegung reinkommen, doch eine Art Fallmanagement, wie es in anderen Bereichen existiert, sei im Rettungsdienst noch „science fiction“. Und weil hierzulande Rettungsdienst bedeute, Kranke in ein Krankenhaus zu bringen und das mit einem Motorrad offensichtlich nicht möglich ist, kann diese Leistung nicht abgerechnet werden mit den Krankenkassen. Und so muss auch die Segeberger Motorradstaffel ehrenamtlich bleiben.

Das heißt auch, dass die Motorräder nicht durchgehend im Einsatz sind. Nicht sein können: Selbst wenn ein Hauptamtlicher im Dienst wäre, der die Maschine fahren kann. Die Dienstpläne seien so ausgelegt, dass verfügbare Rettungsfahrzeuge mit zwei Leuten besetzt sind, erklärt Gerke. Führe einer mit dem Motorrad los, wäre ein anderes Fahrzeug nicht einsatzbereit.

Hauptsächlich an den Wochenenden zu Großveranstaltungen oder an verkehrsstarken Tagen auf der Autobahn sollen ehrenamtliche DRK-Helfer mit den Motorrädern unterwegs sein und Streife fahren. Denn nur wenn die Motorräder in der Nähe unterwegs sind, sei es sinnvoll, sie im Ernstfall zu alarmieren, sagt Stefan Balke, stellvertretender Bereitschaftsleiter, der gestern die Schlüssel von DRK-Kreisvorsitzenden Siegfried Prante übernahm. Noch ist die Motorradstaffel im Ausbau, die ehrenamtlichen Fahrer werden ausgebildet, erhalten Sicherheitstrainings, lernen die Tücken der A-7-Baustelle kennen. Im nächsten Jahr soll der Betrieb dann richtig losgehen.

Neue Krads sollen Lust auf das Ehrenamt machen

50 000 Euro haben die beiden Maschinen mit medizinischer Ausrüstung gekostet, sagt Siegfried Prante, Vorsitzender vom Deutschen Roten Kreuz im Kreis Segeberg. Ein Straßenmotorrad und ein geländegängiges Krad von BMW gehören nun zur Motorradstaffel des DRK. Neben einem Defibrilator und Notfalltasche sind die Krads mit Feuerlöscher, Navi, verschiedenen Funkgeräten und Einsatzstellenabsicherung ausgestattet.

Motorrad fahren und helfen – mit dieser Kombination soll der ehrenamtliche Rettungsdienst attraktiver werden für weitere Helfer. „Zu meiner Zeit waren Rettungssanitäter nur mit ihrer Sanitätstasche unterwegs“, erinnert sich Prante. Zu besonderen Gelegenheiten, etwa bei Diensten im Kalkberg-Stadion, habe es mal einen RTW gegeben – einen Rettungswagen. Was heute Standard ist, war damals eine Besonderheit mit Reiz. Was der RTW damals war, soll heute das PS-starke Motorrad sein.

Nadine Materne

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Segeberg
Reporter vor Ort

In einer fortlaufenden Galerie zeigen wir Ihnen jeden Tag die wichtigsten Bilder aus Lübeck und den umliegenden Kreisen. An dieser Stelle finden Sie die Galerie für den Oktober 2017.

Am Sonntag, 5. November, sind Bürgermeister-Wahlen in Lübeck. Gehen Sie hin und geben Ihre Stimme ab?

Wie wollen wir wohnen, wenn wir einmal älter geworden sind? WG, ein Zimmer bei den Kindern, Servicewohnen, Seniorenheim? Die LN haben sich verschiedene Modelle im Kreis Segeberg angesehen. Zum Auftakt haben wir mit Experten gesprochen und Segeberger nach ihren Vorstellungen gefragt.

Wie wollen wir wohnen, wenn wir einmal älter geworden sind? WG, ein Zimmer bei den Kindern, Servicewohnen, Seniorenheim? Die LN haben sich verschiedene Modelle im Kreis Segeberg angesehen. Zum Auftakt haben wir mit Experten gesprochen und Segeberger nach ihren Vorstellungen gefragt. mehr

  • Shopping & Lifestyle
    Unser Lifestyle-Portal

    Unser Lifestyle-Portal mit nützlichen News und Tipps: Informieren Sie sich über Mode, Beauty und aktuelle Trends. Mehr Schwung, mehr Spaß... mehr

  • Hochzeitszauber

    Alles zum Planen Ihrer Hochzeit - Tipps und Tricks zum Planen und Organisieren Ihrer Hochzeit. Ob Location, Dekoration, Trauringe, Flitterwoch... mehr

  • Events & Veranstaltungen

    Was? Wann? Wo? Hier finden Sie die Veranstaltungen und Events in Ihrer Nähe. mehr

  • Urlaub & Reisen
    Unser Reiseportal

    In unserem Reiseportal finden Sie viele Tipps & Tricks für Reisende und Urlauber. mehr

Städtewetter
Heute -° / -° -
- -°/-° -
- -°/-° -
Termine

Ausstellungen, Theater, Konzerte und mehr in Lübeck und Umgebung.