Menü
Lübecker Nachrichten | Ihre Zeitung aus Lübeck
Anmelden
Segeberg Sattelzug prallt gegen Renault
Lokales Segeberg Sattelzug prallt gegen Renault
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
22:21 26.06.2013

Die Rettungskräfte befürchteten das Schlimmste, als sie gestern Morgen zu einem schweren Verkehrsunfall gerufen wurden. Eine 43 Jahre alte Segebergerin war mit ihrem Renault Megane auf der Kreisstraße 52 zwischen Trappenkamp und Rickling unterwegs, als sie gegen 8 Uhr in Höhe des Abzweigers nach Gönnebek mit einem Sattelzug zusammenstieß.

Die Autofahrerin kam aus der Ortschaft Gönnebek und wollte an der Einmündung der Kreisstraße 52 mit ihrem Wagen nach links in Richtung Trappenkamp einbiegen. Dabei übersah sie laut Polizei offenbar einen von links kommenden Sattelzug. Der 41-jährige Fahrer aus dem Kreis Heide hatte Getreide geladen. Sein Laster prallte trotz sofortiger Notbremsung frontal gegen die Fahrerseite des Kleinwagens.

Der Renault wurde durch die Wucht des Aufpralls neben die Fahrbahn geschleudert. Die Verunglückte war eingeklemmt, konnte durch die Freiwillige Feuerwehr Trappenkamp aber befreit werden. Etwa 40 Minuten arbeiteten die Einsatzkräfte der Feuerwehr mit hydraulischem Rettungsgerät am Autowrack, um die Eingeklemmte aus dem Fahrzeug ziehen zu können. Ein Notarzt betreute sie während der gesamten Aktion. Die Straße blieb mehr als eine Stunde lang voll gesperrt.

Mit mehreren Brüchen wurde die Segebergerin in ein Krankenhaus eingeliefert. Dass die Renaultfahrerin nicht lebensgefährlich verletzt wurde, grenze, so die Polizei, an ein Wunder. Der Getreidelaster soll überladen gewesen sein. Die Ermittler der Polizeidirektion Bad Segeberg prüfen nun, ob den Fahrer des Sattelzugs eine Mitschuld an den von der Autofahrerin erlittenen Verletzungen trifft.

red

LN

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 22:00 und 07:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Der Alptraum eines jeden Autofahrers ist gestern Vormittag auf der A 21 bei Bornhöved für einen Opelfahrer wahr geworden. Ein Geisterfahrer kam dem Meriva des 70-Jährigen entgegen und flüchtete anschließend unerkannt.

26.06.2013

Bürgermeister Arne Hansen fordert schärfere Verkehrskontrollen bei Herrenmühle.

26.06.2013

Damit hatte der Täter vermutlich nicht gerechnet, der gestern eine Spielhalle in Kaltenkirchen überfallen hat. Es ist 4.15 Uhr, als der vermummte aber eindeutig männliche Täter die Spielhalle an der Schützenstraße in Kaltenkirchen betritt und von dem Mann am Tresen Geld fordert.

26.06.2013
Anzeige