Menü
Lübecker Nachrichten | Ihre Zeitung aus Lübeck
Anmelden
Segeberg Schafe von Hunden und Wolf gerissen
Lokales Segeberg Schafe von Hunden und Wolf gerissen
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
18:32 03.03.2016
Ende vergangenen Jahres sind im Kreis Segeberg mehrere Schafe vermutlich auch von einem Wolf getötet worden (Foto Archiv) Quelle: dpa
Anzeige
Latendorf

Demnach wurden zwischen dem 18. und 31. Dezember 2015 an unterschiedlichen Orten in Segeberg Kreis mehrere tote Schafe mit Bissverletzungen gefunden. "In zwei dieser Fälle konnte ein Wolf als Verursacher nicht ausgeschlossen werden, während im dritten Fall ein Hund als Verursacher sicher nachgewiesen werden konnte", heißt es vom Landesamt. Die Vorfälle wurden durch Wolfsbetreuer des Landes aufgenommen. Diese nahmen daraufhin genetische Proben für weitergehende Untersuchungen.

Um die Tiere zudem tierärztlich pathologisch zu untersuchen, wurden sie anschließend in das Landeslabor nach Neumünster transportiert. In einem Fall (Wiemersdorf) konnte durch eine genetischen Untersuchungen ein Hund als Verursacher nachgewiesen werden. In den anderen beiden Fällen erbrachten diese Untersuchungen keine Ergebnisse.

Die festgestellten Bissverletzungen sowie die Nutzung der getöteten Tiere im Anschluss wiesen im Fall „Föhrden-Barl“ eher auf einen Hund, im Fall „Latendorf“ eher auf einen Wolf hin. Ein eindeutiger Nachweis sei laut Landesamt aber in keinem der beiden Fälle möglich. Der betroffene Schafhalter hat nun die Möglichkeit, den durch den Tod der Schafe in den beiden ersten Fällen erlittenen finanziellen Schaden erstattet zu bekommen.

Jan Wulf

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 22:00 und 07:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!
Anzeige