Menü
Lübecker Nachrichten | Ihre Zeitung aus Lübeck
Anmelden
Segeberg Schramms Gasthof unter dem Hammer
Lokales Segeberg Schramms Gasthof unter dem Hammer
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
01:26 12.02.2016
Seit über einem Jahr steht die einstige Traditionsgaststätte im Seedorfer Ortsteil Kembs leer. Quelle: Kullack

Der Traditionsgasthof war seit vielen Jahrzehnten im Besitz von Familie Schramm. Wer „Grünkohl statt“ essen wollte oder für Karpfen oder ein anderes frisches Fischgericht schwärmte, der war hier stets bestens aufgehoben. Für die Holsteiner und die gut bürgerliche Küche war Schramms Gasthof weithin bekannt. Bis zum Dezember 2014 — dann hatten finanzielle Schwierigkeiten sowie familiäre und gesundheitliche Belastungen zur Insolvenz geführt. Näheres mochte Lars Schramm (45), der letzte Inhaber des Gasthofes, den LN damals nicht sagen.

Insolvenzverwalterin Verena Vogt von der Hamburger Kanzlei Kreplin und Partner war es nicht gelungen, einen Nachfolger zu finden — wie es offenbar überhaupt schwierig erscheint, Landgasthöfe gewinnbringend weiter zu betreiben, wenn sie erst ins Schlingern geraten sind.

Die Seedorfer Gemeindevertretung hat — regelmäßig im Wechsel — bei Schramms getagt, die Berliner Feuerwehr war hier Stammgast und zahlreiche Vereine wie etwa die Jagdhornbläser Hubertus oder der Reit- und Fahrverein Schlamersdorf. „Doch inzwischen haben sich die Seedorfer an die Schließung gewöhnt und die Gasthof-Kundschaft hat neue Wege gefunden“, sagt Bürgermeister Gerd Lentföhr. So wie auch die Gemeindevertretung, die seitdem im Wechseln in der Seedorfer „Turmschänke“ sowie im Gasthof „Weiße Tauben“ tagt.

Ob sich doch noch ein Interessent finden sollte, der hier einen Gasthof betreibt oder ob das Gebäude anderen Zwecken zugeführt oder gar abgerissen wird, muss die Versteigerung am 1. März erweisen.

Der Gasthof mit ausgebautem Dachgeschoss, zum Teil unterkellert, hat einen Verkehrswert von 221000 Euro. Dazu gehört ein immerhin über 34500 Quadratmeter großes Grundstück. Der frühere Landgasthof hat eine Fläche von 153 Quadratmetern mit einem Saal von 231 Quadratmetern sowie einer Betreiberwohnung (54 Quadratmeter) und fünf Pensionszimmern (zusammen 131 Quadratmeter). Die Stallungen verfügen auch über eine Garage. Das Inventar wird mit einem Wert von 6000 Euro angegeben. ark

LN

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 22:00 und 07:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!
Anzeige