Menü
Lübecker Nachrichten | Ihre Zeitung aus Lübeck
Anmelden
Segeberg Schüler machen‘s vor: Hohe Wahlbeteiligung
Lokales Segeberg Schüler machen‘s vor: Hohe Wahlbeteiligung
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
02:15 21.09.2013
Der Wahlvorstand (v.l.): Kim Amling, Lisa Hamann, Theresa Schweim, Larissa Biß, Nadine Saggau und Janny Lücker. Quelle: Foto: Domann

91,7 Prozent Wahlbeteiligung, ein bemerkenswertes Ergebnis, von dem die Parteien der Bundestagswahl am Sonntag nur träumen können. In der Gemeinschaftsschule am Seminarweg ist die hohe Quote Realität. Zwei zehnte Klassen und einige Neuntklässler haben sich an der Juniorwahl, einer bundesweiten Aktion, beteiligt. 2271 Schulen sind es insgesamt, davon 133 in Schleswig-Holstein.

Innerhalb einer Schulstunde hatten die knapp 70 wahlberechtigten Schüler am Donnerstagmorgen gewählt und der Wahlvorstand die Stimmen ausgezählt. „Das haben wir dreimal gemacht, denn wir haben uns einmal verzählt“, sagte Kim Amling vom Wahlvorstand. Außerdem überprüften die sechs Zehntklässlerinnen, ob die Anzahl der Stimmzettel mit der Zahl der Wahlberechtigten übereinstimmte. „Das Ergebnis ist bis Montag geheim, doch es ist eine eindeutige Tendenz zu erkennen“, sagte Schulleiterin Barbara Koop-Lehmann, die mit den Schülern die Juniorwahl vorbereitet hat. Solch eine Wahl habe Echtheitscharakter und sei interessanter als das Thema, wie es im Lehrplan stehe, durchzunehmen, sagte die Rektorin.

Um ihre Mitschüler über die verschiedenen Parteien und deren Programme zu informieren, hatten die Schülerinnen Plakate erstellt. Auch über das Wahlverfahren und die Arbeit des Bundestages wurde im Unterricht gesprochen.

„Die Wahl war spannend. Wir haben uns wichtig gefühlt und es ist interessant zu sehen, wie wir Schüler im Vergleich zu den Erwachsenen gewählt haben“, sagte Lisa Hamann. Außerdem hätten sie so den Ablauf einer Wahl geübt. „Erst mit 18 Jahren zu wählen, ist in Ordnung“, erklärte Janny Lücker. Eine Bundestagswahl habe viel mehr Einfluss als eine Kommunalwahl, da müsse man sich intensiver mit den Inhalten der Parteien beschäftigen. Eines ist jedoch sicher, die Wahl hat Spaß gemacht und zukünftige Wahlhelfer wollen alle sein.

sd

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 22:00 und 07:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Zur feierlichen Einschreibung der Auszubildenden im Bezirk der Kreishandwerkerschaft Mittelholstein war auch Arne Konrad nach Bad Segeberg gekommen.

20.09.2013

Vom Dachdecker über Friseure und Metallbauer bis hin zu Zimmerern: 752 Auszubildende sind im Bereich der Kreishandwerkerschaft Mittelholstein in das Berufsleben gestartet.

20.09.2013

Das war ein Trubel in der Bad Segeberger Theodor-Storm-Schule. Lehrer und Eltern hatten eine Menge Aktivitäten für ihr Herbstfest nach dem Motto „Sportlich, ...

21.09.2013
Anzeige