Menü
Lübecker Nachrichten | Ihre Zeitung aus Lübeck
Anmelden
Segeberg Schulrat plant neue DaZ-Zentren
Lokales Segeberg Schulrat plant neue DaZ-Zentren
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
14:39 11.02.2016
Schulrat Jürgen Hübner.

Ein Zentrum gibt es bislang zum Beispiel an der Theodor-Storm-Schule in Bad Segeberg, eine Zweigstelle dazu an der Heinrich-Rantzau-Schule. Die meisten Flüchtlinge werden im DaZ-Zentrum der Gemeinschaftsschule Burgfelde unterrichtet. Laut der Schul-Homepage sollen es dort schon mehr als 60 aus elf Nationen sein.

„Es werden immer mehr Flüchtlingskinder, denen wir gerecht werden müssen“, betonte Schulrat Jürgen Hübner auf LN-Anfrage. An der Gemeinschaftsschule Burgfelde stoße man an „räumliche Grenzen“. Er sei deshalb mit den Schulleitern in der Region in Gesprächen. Die Migranten-Kinder aus Trappenkamp und Wahlstedt sollen nun wohnortnäher beschult werden und nicht mehr aufwändig und teuer per Taxi oder Bus nach Bad Segeberg transportiert werden. An der Richard-Hallmann-Schule in Trappenkamp, einer Gemeinschaftsschule mit Oberstufe, werde kurzfristig ein DaZ-Zentrum eingerichtet. Hübner: „Die Bereitschaft dort ist sehr groß.“ Auch für die Gemeinschaftsschule in Wahlstedt sei das eine Überlegung. Für Hübner ist wichtig, dass die Schule am Burgfeld eine „deutliche Entlastung“ spüre. In Wahlstedt werde ein DaZ-Zentrum frühestens zum neuen Schuljahr gegründet, in Trappenkamp könne das noch schneller passieren.

Auch an den Grundschulen soll mehr dezentralisiert werden. Die Heinrich-Rantzau-Schule wird von der DaZ-Filiale zu einem eigenständigen Zentrum für Flüchtlingskinder aufgewertet.

Es sei nicht ausgeschlossen, dass zur Entlastung der Theodor-Storm- Schule auch die nahe Franz-Claudius-Schule einmal ein DaZ-Zentrum bekomme, erklärte Hübner. Auch an Gymnasien wachse das Interesse an dieser Einrichtung. Das Schulamt würde zum Beispiel — wenn gewünscht — auch an die Dahlmannschule Flüchtlingskinder zu dem speziellen Deutschunterricht schicken. Hübner: „Ich weiß, dass die Dahlmannschule hier Interesse signalisiert hat.“

Hübner selbst hat erlebt, dass Kinder innerhalb eines halben Jahres in DaZ-Zentren schnell gutes Deutsch sprechen. „Ich habe ein griechisches Mädchen erlebt, dass jetzt sogar plattdeutsch lernt.“

Schwieriger sei es mit traumatisierten Kindern aus Kriegsgebieten, die vorher noch nie eine Schule gesehen haben. Hübner: „Das dauert oft wesentlich länger.“

wgl

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Bei den Vorstandswahlen gab es Beständigkeit: Zum Vorsitzenden des MSC-Bornhöved wurde kürzlich Hans-Peter Küchenmeister wiedergewählt. Sportleiter bleibt Dirck Stave, Eckhard Stave ist weiterhin Turnierleiter. Zur Jugendreferentin wurde Maren Müller gewählt und Sascha Stave als Internet-Administrator bestätigt, teilt der Verein mit.

11.02.2016

Entwarnung: Bei dem orange-weißen Pulver, das zu Reaktionen der Haut bei einem Mitarbeiter des Hamburger Unternehmens „Hamburg Wasser“ geführt hatte (die LN berichteten), handelt es sich um Eisensulfat, das bei Hautkontakt zu Verätzungen führen kann. Die Konzentration sei allerdings gering gewesen. Der Mitarbeiter aus Wahlstedt ist wieder arbeitsfähig.

11.02.2016

Blühende Blumen und zwitschernde Spatzen, das Getrappel der Pferde auf dem Feldweg, das Knistern der Blätter im Wald, das Summen der Bienen am See: Der Kreis Segeberg offenbart Naturliebhabern verschiedenste Erlebnisse. Wer seine Umgebung aus anderen Blickwinkeln betrachten und diese anderen Menschen näherbringen möchte, kann den ehrenamtlichen Job des zertifizierten Natur- und Landschaftsführers für die Aktivregion Holsteins Herz erlernen.

11.02.2016
Anzeige