Menü
Lübecker Nachrichten | Ihre Zeitung aus Lübeck
Anmelden
Segeberg Schwerer Verkehrsunfall bei Wittenborn
Lokales Segeberg Schwerer Verkehrsunfall bei Wittenborn
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
17:22 12.01.2019
Der Autofahrer verlor die Kontrolle über sein Fahrzeug und prallte gegen einen Baum. Quelle: foto: Wolfgang Glombik
Wittenborn

Der Fahrer hatte offenbar noch Glück im Unglück gehabt, wenn man sich den völlig zertrümmerten Seat-Kleinwagen ansieht. Zu einem schweren Unfall kam es am Sonnabend gegen 13 Uhr auf der Kreisstraße zwischen Wahlstedt und Wittenborn.

Wahlstedter und Wittenborner Feuerwehrleute mussten den Mann aus seinem Autowrack freischneiden. Da Verdacht auf eine schwere Rückenverletzung bestand, sollte der Schwerverletzte möglichst schonend aus dem Wagen gehoben werden.

Nach Polizeiangaben war der Kleinwagen aus Richtung Wahlstedt kommend in einer Kurve der Kreisstraße 73 aus noch ungeklärter Ursache von der Fahrbahn abgekommen. Möglicherweise passierte der Unfall, weil das Fahrzeug auf regennasser Straße wegen überhöhter Geschwindigkeit ins Schleudern geriet. Andere Unfallbeteiligte soll es nach Angaben der Polizei jedenfalls nicht geben. Der Seat prallte auf der Beifahrerseite gegen einen Baum und wurde auf die Seite gekippt. Der Fahrer war eingeklemmt, aber noch ansprechbar, klagte über starke Rückenschmerzen, als die Rettungskräfte eintrafen. Die Kreisstraße musste bis zur Bergung des Fahrzeugs komplett gesperrt werden.  

Wolfgang Glombik

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 22:00 und 07:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Montag, 14. Januar, 19.30 Uhr, lädt der Bad Segeberger SPD-Vorsitzende Magnus Wittern im Gemeinschaftsraum der Awo, Am Eichberg 15-17, zu einer öffentlichen Diskussionsveranstaltung ein.

12.01.2019

Wer erinnert sich? Wer hat Fotos oder kann Geschichten über die Segeberger Kleinbahn beisteuern? Heute ist die Bahntrasse Rad- und Wanderweg, früher verkehrten hier Dampfloks und Schienenbusse.   

11.01.2019

Im Schmetterlings- und Weidengarten des Nabu in Bad Segeberg ist für 10 000 Euro ein „Hotel“ zum Schutz von Mehlschwalben gebaut worden. Zudem finden hier weitere Höhlenbrüter und Fledermäuse Platz.

11.01.2019