Menü
Lübecker Nachrichten | Ihre Zeitung aus Lübeck
Anmelden
Segeberg Sechs Konzerte, 54000 Zuschauer
Lokales Segeberg Sechs Konzerte, 54000 Zuschauer
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
23:31 23.05.2016
Volles Haus am Kalkberg: Die Konzerte im Mai lockten die Musik-Fans in Scharen in die Freiluftarena. Quelle: Karsten Wilkening
Anzeige
Bad Segeberg

Sechs Konzerte bescherten dem Kalkberg im Mai nicht nur rund 54000 Besucher und viel Musik-Prominenz, sondern auch jede Menge Anerkennung. Die Konzertveranstalter jedenfalls sind voll des Lobes für die Kalkberg-Arena, die sie teilweise schon für das nächste Jahr fest eingeplant haben.

Zur Galerie
Veranstalter loben Shows in der Kalkberg-Arena und haben bereits für 2017 wieder Termine gebucht.

Mit Santiano am 14. Mai sowie Cro am 20. und 21. Mai waren drei der sechs Konzerte ausverkauft, aber auch bei den anderen Events war die Resonanz des Publikums groß. Die Schlagernacht am 7. Mai brachte es auf 6500 Besucher, Unheilig am 13. Mai verzeichnete 8500 Besucher und Mark Forster konnte am 15. Mai mit 6500 Besuchern ebenfalls zufrieden sein. „Für Mark Forster ist das eine Superzahl“, sagt Peter Thomsen vom Flensburger Konzertveranstalter „Förde Show Concept“, der neben Mark Forster auch Unheilig und Santiano auf die Kalkberg-Bühne gebracht hat.

 Thomsen gerät über die Spielstätte ins Schwärmen: „Unter den Amphitheatern in Deutschland steht ganz oben die Waldbühne in Berlin, die immerhin 23000 Besucher fasst. Aber gleich dahinter kommt Bad Segeberg mit der Kalkbergarena. Sie hat etwas, was andere Bühnen nicht haben. Man ist auf einem Open-Air-Konzert und gleichzeitig im Wilden Westen. Das hat man sonst nirgendwo“, findet Thomsen.

Dass zwei seiner drei Konzerte verregnet waren, stört den Veranstalter nicht. „Die Norddeutschen stellen sich auf ein solches Wetter ein. Davon lassen sie sich die Lust nicht nehmen“, ist er überzeugt. Auch die Zusammenarbeit mit der Kalkberg GmbH sowie Feuerwehr und DRK habe hervorragend geklappt. „Wir sind nächstes Jahr wieder dabei. Wer kommt, wissen wir noch nicht, aber drei Termine sind bereits fest gebucht“, sagt Thomsen.

Christian Wiesmann vom Veranstalter FKP Scorpio, der Panda-Rapper Cro nach Bad Segeberg geholt hat, ist ebenfalls begeistert: „Dass beide Konzerte so schnell ausverkauft waren, spricht auch für den Standort. Der Künstler jedenfalls fand das super. Drei Tage hat Cro in Bad Segeberg verbracht, und es hat ihm gefallen“, so Wiesmann. Er selbst sei oft von Hamburgern angesprochen worden, warum er denn ein Konzert in Bad Segeberg veranstalte. „Die meisten wissen gar nicht, was für ein Juwel Bad Segeberg hat. Unter den Amphitheatern in der Größenordnung sticht die Kalkberg-Arena heraus. Sie ist ein besonders schönes Theater“, so Wiesmann, der sich weitere Konzerte dort im nächsten Jahr ebenfalls vorstellen kann.

Ute Thienel, Geschäftsführerin der Kalkberg GmbH, hat jedes der sechs Konzerte gesehen. „Für fast jeden Geschmack war etwas dabei. Und mit Unheilig, Mark Forster und Cro hatten wir Künstler, die noch nie zuvor in Bad Segeberg aufgetreten sind. Die Stimmung war einfach unglaublich“, schwärmt die Geschäftsführerin, die besonders von den beiden restlos ausverkauften Veranstaltungen mit Cro begeistert war. Ute Thienel: „Die Bühne, mit einem Orchester auf drei Etagen, die Lichtshow, die Reaktionen des Publikums – das war Gänsehaut pur! Außerdem hatten wir dort und bei Mark Forster genau unsere Karl-May-Zielgruppe im Theater: junge Familien.“

Keine Obergrenze

Eine festgelegte Anzahl für Konzerte gibt es nicht. Die Termine werden aber so gelegt, dass sie die Anwohner und das Naturdenkmal Kalkberg möglichst wenig beeinträchtigen. Dazu gehört auch, dass nach den Karl-May-Spielen im September keine Konzerte mehr in der Kalkberg-Arena veranstaltet werden. „Wir hatten Jahre mit bis zu acht Konzerten; andererseits gab es 2014 auch ein Jahr, in dem nur ein einziges Konzert gespielt wurde“, sagt Ute Thienel, Geschäftsführerin der Kalkberg GmbH.

Je nach Anfangszeit müssen die Konzerte um 22.30 Uhr enden. „In Ausnahmefällen darf ein Konzert auch bis 23 Uhr dauern. Das wird mit den Veranstaltern und dem Ordnungsamt der Stadt Bad Segeberg jeweils im Einzelfall geregelt“, so Ute Thienel. pd

 Petra Dreu

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

51 junge Lego-Tüftler haben sich am Wochenende in Wahlstedt beim Regionalentscheid der „World Robot Olympiad“ gemessen – Fünf Jungs aus Segeberg sind weiter.

23.05.2016

Anja Haustein sagt St. Marien „Up Weddersehn“ und wagt Neustart im Kreis Plön.

23.05.2016

93 Starter bei Cowboy-Games in Fahrenkrug.

23.05.2016
Anzeige