Menü
Lübecker Nachrichten | Ihre Zeitung aus Lübeck
Anmelden
Segeberg Seedorfer planen ein neues Baugebiet
Lokales Segeberg Seedorfer planen ein neues Baugebiet
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
18:22 25.06.2016

Dass man ein neues innerörtliches Baugebiet in Schlamersdorf ausweisen will, darüber war sich die Seedorfer Gemeindevertretung in ihrer jüngsten Sitzung am Donnerstag einig. Es ist nur noch nicht klar, wo zunächst erschlossen und dann gebaut werden soll.

Zwei Gebiete kommen infrage, eines, das Platz für 30 Wohneinheiten bietet und eines, wo 20 hineinpassen würden. Zurzeit wird nun mit den Besitzern der Flächen gesprochen, damit sich die Gemeindevertretung später entscheiden kann. Beide Flächen sind bereits vorsorglich im F-Plan zur Bebauung ausgewiesen worden.

Einwohner aus dem Norden des Ortsteils Seedorf haben sich an die Gemeindevertretung gewendet, um zu fragen, ob die Gemeinde nicht eine zentrale Wasserversorgung einrichten könne. In Seedorf-Nord gibt es – wie auch in fast allen anderen Ortsteilen der Gemeinde – keine zentrale Wasserversorgung, sondern Brunnen, die über private Wassergemeinschaften betrieben werden. Im Norden Seedorfs nun hat das Kreisgesundheitsamt manchen der privaten Brunnenbetreiber wegen der mangelnden Wasserqualität nur noch eine vorläufige Betriebsgenehmigung erteilt – das Problem für die Hausbesitzer drängt also.

Die Vertretung hat über die Amtsverwaltung verschiedene Musterrechnungen für eine Kostenschätzung und den späteren Wasserpreis aufgestellt. Bis zum 1. Juli können sich nun die betroffenen Einwohner für ein Modell entscheiden. Die Gemeinde wäre bereit, das Ganze vorzufinanzieren, wenn mindestens 60 Prozent der Haushalte mitmachen und pro Jahr mindestens 8500 Kubikmeter Wasser abgenommen werden. ark

LN

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Grundschule Rickling sammelte Geld für Zirkuswoche.

25.06.2016

Nach 15 Jahren Arbeit verlässt Brigitte Stürwohld das Paul-Gerhardt-Haus.

25.06.2016

Autor Aljoscha Brell liest am Donnerstag, 30. Juni, ab 19.30 Uhr im Jugendzentrum Mühle, aus seinem Roman „Kress“.

25.06.2016
Anzeige