Menü
Lübecker Nachrichten | Ihre Zeitung aus Lübeck
Anmelden
Segeberg Segeberger nahmen die Grünpflege in eigene Hand
Lokales Segeberg Segeberger nahmen die Grünpflege in eigene Hand
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
23:18 13.09.2013

Ihr tolles Beispiel könnte Schule machen: Die Nachbarn im Winklersgang, Gisela Knütter sowie Egon und Ursel Osbahr, störte der Wildwuchs auf der Fläche gegenüber der Volkshochschule. Das Unkraut wurde immer höher. „Lange schaue ich mir das nicht mehr an“, sagte damals Gisela Knütter. „Uns stört es auch, wir machen mit“, sagte das Ehepaar Osbahr.

Nicht viel reden, handeln: Kurzerhand griffen sie zu Unkrautkratzer, Harke , Schaufel und säuberten die öffentlich zugänglichen Flächen. Das war 2012 und das Jäten und Gießen wurde auch in diesem Jahr fortgesetzt. In die kleinen verwilderte Blumenrabatten wurden Stauden gepflanzt, zum Frühjahr spendierten die drei Hobbygärtner noch blühende Hornveilchen. Die Aussicht aus der Wohnung von Gisela Knütter war wieder schön. Und Ursel Osbahr bekannte gegenüber den Lübecker Nachrichten, dass ihr das richtig Spaß bringe, anderen Menschen eine Freude zu bereiten. Zusätzlich kümmern sich die fleißigen Anlieger auch um das Laub der nahen Kastanien.

wgl

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Am Sonntag haben die Mitglieder der Wehren die Wahl zwischen drei Strecken.

13.09.2013

In den 70er, 80er Jahren galt Aluminium als das Nonplusultra. Dass dies ein Trugschluss war, merken gerade die Trappenkamper bei ihrem Waldschwimmbad.

13.09.2013

Der Wege-Zweckverband (WZV) bietet allen Kunden einmal im Jahr eine kostenlose Sperrmüllentsorgung an. „Jetzt im Herbst nehmen die Sperrmüllanmeldungen kräftig zu.

13.09.2013
Anzeige