Menü
Lübecker Nachrichten | Ihre Zeitung aus Lübeck
Anmelden
Segeberg Segeberger rudern gegen Krebs
Lokales Segeberg Segeberger rudern gegen Krebs
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
20:57 12.09.2016
Das Team von Oberärztin Inka Buttge beim ersten Training für die Benefizregatta Rudern gegen Krebs: Christiane Rautmann, Maja Fiebig und Kristina Weiß. Quelle: hfr
Anzeige
Bad Segeberg

Sie habe sich schon öfter gefragt, wie sie die Lebensqualität von Krebspatienten verbessern könne, so Buttge. „In unserem Beruf als Arzt geht es häufig um Erkrankungen, die das Leben der Patientinnen stark beeinträchtigen oder sogar frühzeitig beenden können“, sagt Buttge, Leitende Oberärztin in der Klinik für Gynäkologie und Geburtshilfe der Allgemeinen Klinik. „Zu unseren Aufgaben als Arzt gehört es dabei auch, Überbringer schlechter Nachrichten zu sein. Zugleich müssen wir aber umschalten und Perspektiven aufzeigen . Wir haben das Gefühl, mit den Patientinnen im gleichen Boot zu sitzen. Daher fand ich es eine tolle Idee, mit einigen lieben Mitarbeitern an der Ruderregatta teilzunehmen.“

Schnell hatte sie eine Crew für das Viererboot zusammengestellt: Mit ihren Kolleginnen Dr. Christiane Rautmann, Kristina Weiß und Maja Fiebig wird sie neben vielen weiteren Teams antreten. Ihre Unerfahrenheit ist dabei nicht so wichtig. Bei der Benefizregatta geht es nicht um Schnelligkeit. Vielmehr wollen die Initiatoren Menschen motivieren, sich für das Thema Krebs stark zu machen.

Das Startgeld und eine Spende haben die vier selbst bezahlt: Die 400 Euro fließen dem Projekt „Sport zum Leben“ zu, das Sporttherapien für Krebspatienten fördert.

Mehr Infos unter www.rudern-gegen-krebs.de

LN

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 22:00 und 07:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!
Anzeige