Menü
Lübecker Nachrichten | Ihre Zeitung aus Lübeck
Anmelden
Segeberg Segebergs Christen haben die Wahl
Lokales Segeberg Segebergs Christen haben die Wahl
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
21:38 25.11.2016
Propst Erich Faehling (l.) und Wahlleiter Bernd Sulimma vom Kirchenkreis Plön-Segeberg hoffen auf eine rege Wahlbeteiligung. Quelle: hfr
Anzeige
Bad Segeberg

Die Kirchengemeinderäte bestimmen den Kurs des kirchlichen Lebens. Was sind die Schwerpunkte der Arbeit? Welche Stellen soll es geben – und wie werden sie besetzt? Wofür werden die Kirchensteuer-Einnahmen in der Gemeinde verwendet? Morgen stimmen die Kirchenmitglieder darüber ab, wer solche Fragen beantworten darf.

„Die Kirchenwahl ist die Chance, die Entwicklung der eigenen Kirchengemeinde mitzubestimmen“, wirbt Erich Faehling Propst im Kirchenkreis Plön-Segeberg. „Ich rufe alle Mitglieder auf, die zu nutzen – gehen Sie wählen“. Dem schließt sich Propst Dr. Daniel Havemann an: „Mitglied eines Kirchengemeinderats zu sein, ist ein sehr spannendes, verantwortungsvolles und manchmal auch zeitaufwendiges Amt“, sagte er. „Zur Wahl zu gehen ist auch eine gute Form, schon jetzt Danke zu sagen für das Engagement und die Kandidatinnen und Kandidaten zu stärken – auch für manche schwierige Entscheidung.“

Die Wahlberechtigten haben im September eine Wahlbenachrichtigung erhalten. Auf der Karte steht auch, wo sie abstimmen können. Wer dieses Dokument nicht mehr hat, kann aber trotzdem wählen gehen – der Personalausweis genügt. In den größeren Kirchengemeinden gibt es mehrere Stimmbezirke und Wahllokale, die Öffnungszeiten sind regional unterschiedlich. Wer wissen möchte, wann sein Wahllokal geöffnet hat, kann sich am Sonntag auch an die Öffentlichkeitsarbeit des Kirchenkreises unter Telefon 043 42/717 37 und 043 42/717 38 wenden.

Ein Kirchengemeinderat besteht aus mindestens sechs gewählten und maximal zwei berufenen Mitgliedern sowie den Pastorinnen und Pastoren aus der Gemeinde. Mindestens zwei Drittel der Mitglieder müssen Ehrenamtliche sein. Die Ergebnisse der Wahl vom kommenden Sonntag geben die Kirchengemeinden spätestens bis zum 4.

Dezember bekannt. Wahlberechtigt sind alle Mitglieder ab 14 Jahre (Stichtag: 13. November 2016). Im Kirchenkreis Plön-Segeberg sind das etwa 111 000 Menschen. Sie wählen 322 Kirchgemeinderatsmitglieder in den 35 Kirchengemeinden. 397 Männer und Frauen haben sich beworben.

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 22:00 und 07:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!
Anzeige