Menü
Lübecker Nachrichten | Ihre Zeitung aus Lübeck
Anmelden
Segeberg Segebergs Landrat zeigt junge Kunst in seinem Büro
Lokales Segeberg Segebergs Landrat zeigt junge Kunst in seinem Büro
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
22:22 08.02.2016
„Das passt ganz hervorragend in mein Büro.“ Segebergs Landrat Jan Peter Schröder ist angetan von der Kunst aus der Traveschule. Quelle: Glombik

Gesagt, getan: Als Segebergs Landrat Jan Peter Schröder im vergangenen November die Vernissage der drei Förderschulen des Kreises im Foyer des Kreishauses bestaunte, wollte er gleich etwas für die weiße Wand in seinem Büro mitnehmen. So begeistert war er von den Kunstwerken.

Doch das sei gar nicht so einfach gewesen, bekannte der Landrat. Einige kleine Künstler sperrten sich, ihre Werke seien unverkäuflich. Immerhin konnte Schröder gegen einen Beitrag für die Klassenkasse Schüler der Janusz-Korczak-Schule in Kaltenkirchen überzeugen, zwei ihrer Miniatur-Nanas herzugeben. Die stehen jetzt auf der Fensterbank und werden von allen Besuchern bestaunt. Damit nicht genug: Auch an der Bad Segeberger Traveschule gibt es hervorragende Kunst. Die Schüler haben dort das Birdman-Alphabet von Hans Langner künstlerisch weiterentwickelt. Es hat jetzt einen Ehrenplatz im Büro des Landrats und fällt gleich allen Besuchern ins Auge. Die Gemeinschaftsarbeit ist übrigens eine Leihgabe der Traveschule. Schröder darf das Werk bis Ende 2016 ausleihen. „Die Schüler haben hier mit mir die feierliche Vertragsunterzeichnung dafür gemacht“, erzählt Schröder vergnügt. Den Kindern habe es richtig Spaß gemacht.

wgl

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Im Rahmen der turnusmäßigen Überprüfung der Gasanlagen kontrolliert die „Schleswig-Holstein Netz“ dieses Jahr die Gashausanschlüsse in 29 Gemeinden und Ortsteilen des Kreises.

08.02.2016

Zu betrunken zum Gehen? Nach dieser Devise muss offenbar eine Bad Segebergerin am Sonnabend gehandelt haben, als sie sturzbetrunken in ihr Auto gestiegen ist.

08.02.2016

Wo schlechter Geschmack bei Jugendlichen anfängt, war gestern bei der „Bad Taste“-Party zum Auftakt der Faschingswoche in der Schule am Burgfeld nicht immer zu erkennen.

08.02.2016
Anzeige