Volltextsuche über das Angebot:

3 ° / 0 ° Schneeregen

Navigation:
Senioren betrogen: 35-Jährige muss für drei Jahre hinter Gitter

Norderstedt Senioren betrogen: 35-Jährige muss für drei Jahre hinter Gitter

Zuerst erschlich die Angeklagte sich durch kleine Hilfeleistungen das Vertrauen der älteren Menschen — Jetzt muss sie trotz ihrer Schwangerschaft ins Gefängnis.

Norderstedt. Sie erschlich sich das Vertrauen von mindestens acht hoch betagten Mitmenschen und Nachbarn aus Norderstedt und nutzte die Gutgläubigkeit und Hilfsbereitschaft der Senioren eiskalt aus, um sich um rund 10000 Euro zu bereichern. Anita L. (35) aus Norderstedt (Name von der Redaktion geändert) bekam jetzt vor dem Schöffengericht drei Jahre Haft ohne Bewährung verhängt. Es gab insgesamt acht Anklagen wegen neun Diebstahlsfällen und sieben Computerbetrügereien, bei denen sie unbefugt mit den EC-Karten ihrer Opfer Geld von deren Konten abhob.

Bereits zweimal hatte das Gericht einen Verhandlungstermin angesetzt, zu dem die Angeklagte jeweils nicht erschienen war. Im Januar war die gebürtige Slowakin dann verhaftet worden und sitzt seitdem in Untersuchungshaft. Die Taten der Frau begannen im März 2014 und zogen sich hin bis September 2015.

Anita L. sprach ältere Menschen, zumeist hoch in den Achtzigern oder gar über 90 Jahre alt, auf der Straße oder beim Einkaufen an und bot ihnen Hilfe an, beispielsweise beim Tragen der Einkaufstaschen. In einem Fall klingelte die Frau an der Wohnungstür einer älteren Dame und bat darum, die Toilette benutzen zu dürfen. In einem anderen Fall gab sich die Angeklagte gegenüber einem älteren Mann als Mitarbeiterin einer Norderstedter Kirche aus, die ehrenamtlich ältere Menschen betreue.

In allen Fällen stellten die Opfer, nachdem die Angeklagte die Wohnung verlassen hatte, fest, dass Bargeld fehlte oder Schmuck, mehrmals auch die EC-Karten. Im Falle eines älteren Mannes hatte die Angeklagte, die sich mit den jeweiligen Opfern anfreundete und deren Vertrauen gewann, beobachtet, dass der Mann seine PIN-Nummer auf einem getrennt von der EC-Karte verwahrten Zettel notiert hatte, den sie mit der Karte entwendete und zum Geldabheben benutzte.

Im Falle eines gehbehinderten Rentners sollte die Angeklagte mehrmals mit dessen EC-Karte Geld holen und sackte jedes Mal für sich selbst einige Hundert Euro ein. Gelegentlich hob sie auch Beträge von 1000 Euro von den fremden Konten ab.

Die Angeklagte räumte gleich zu Beginn des Prozesses die Vorwürfe im Wesentlichen ein: „Es tut mir leid, ich wollte das nicht, aber das Spielen hat mich dazu gebracht“, erklärte die Frau unter Tränen. Ihr Vater, zu dem sie jahrelang keinen Kontakt gehabt habe, habe sie vor drei Jahren mitgenommen in eine Spielhalle und ihr Tricks gezeigt, mit denen sie mit geringem Einsatz große Beträge gewinnen konnte. Das habe gelegentlich auch geklappt, aber dann habe sie nicht mehr aufhören können, sagte Anita L..Nach eigenen Angaben vernachlässigte sie ihre drei Kinder und dachte nur noch daran, wie sie an Geld komme für das Spielen.

Eigentlich seien die alten Menschen alle sehr nett gewesen, sie habe sie gemocht, weshalb ihr alles so leid tue, so die Angeklagte weiter.

Die Opfer der Angeklagten zeigten sich im Prozess zwar überwiegend sehr enttäuscht von der Angeklagten, schilderten sie aber gleichzeitig als sehr warmherzig, freundlich und hilfsbereit. „Sie ist spielsüchtig und von Kleptomanie besessen, aber sie hat eingesehen, dass sie eine Therapie braucht“, erklärte ein Zeuge, der trotz der gegen ihn gerichteten Diebestaten weiter ein freundschaftliches Verhältnis zur Angeklagten unterhält und sie im Gefängnis besucht hat.

Ein Gutachter stellte fest, dass die Angeklagte zwar spielsüchtig, aber dadurch nicht in ihrer Schuldfähigkeit beeinträchtigt sei, da sie bei ihren Taten geplant und überlegt vorgegangen sei.

Obwohl die Angeklagte versprach, ihr Leben zu ändern und um ihre bei den Vätern lebenden Kinder kämpft, spreche aus Sicht des Gerichts zu viel gegen sie, als dass noch einmal eine Bewährung ausgesprochen werden könne, erklärte Richter Dr. Matthias Lohmann in der Urteilsbegründung. Trotz erneuter Schwangerschaft muss Anita L. deshalb für drei Jahre ins Gefängnis.

Der Richter: „Sie haben sich bewusst Opfer ausgesucht, die hilflos waren und selbst in finanziell beengten Verhältnissen lebten.“ Das aufgebaute Vertrauensverhältnis habe sie auf perfide Art ausgenutzt, ebenso wie ihre damalige Schwangerschaft und später das Baby, das sie zu ihren Opfern mitbrachte, wo sie die liebevolle, treusorgende Mutter spielte und die einsamen, älteren Menschen an ihrem Mutterglück teilhaben ließ, so der Richter. Anita L. nahm das Urteil mit unbewegter Miene auf.

Von Martina Kausch

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Segeberg
Reporter vor Ort

In einer fortlaufenden Galerie zeigen wir Ihnen jeden Tag die wichtigsten Bilder aus Lübeck und den umliegenden Kreisen. Klicken Sie hier, um die Galerie für den Dezember 2017 zu sehen!

Jetzt geht es los - Aber wann ist der perfekte Zeitpunkt zum Weihnachtsbaumkauf?

Wie wollen wir wohnen, wenn wir einmal älter geworden sind? WG, ein Zimmer bei den Kindern, Servicewohnen, Seniorenheim? Die LN haben sich verschiedene Modelle im Kreis Segeberg angesehen. Zum Auftakt haben wir mit Experten gesprochen und Segeberger nach ihren Vorstellungen gefragt.

Wie wollen wir wohnen, wenn wir einmal älter geworden sind? WG, ein Zimmer bei den Kindern, Servicewohnen, Seniorenheim? Die LN haben sich verschiedene Modelle im Kreis Segeberg angesehen. Zum Auftakt haben wir mit Experten gesprochen und Segeberger nach ihren Vorstellungen gefragt. mehr

  • Shopping & Lifestyle
    Unser Lifestyle-Portal

    Unser Lifestyle-Portal mit nützlichen News und Tipps: Informieren Sie sich über Mode, Beauty und aktuelle Trends. Mehr Schwung, mehr Spaß... mehr

  • Hochzeitszauber

    Alles zum Planen Ihrer Hochzeit - Tipps und Tricks zum Planen und Organisieren Ihrer Hochzeit. Ob Location, Dekoration, Trauringe, Flitterwoch... mehr

  • Events & Veranstaltungen

    Was? Wann? Wo? Hier finden Sie die Veranstaltungen und Events in Ihrer Nähe. mehr

  • Urlaub & Reisen
    Unser Reiseportal

    In unserem Reiseportal finden Sie viele Tipps & Tricks für Reisende und Urlauber. mehr

Städtewetter
Heute -° / -° -
- -°/-° -
- -°/-° -
Termine

Ausstellungen, Theater, Konzerte und mehr in Lübeck und Umgebung.