Menü
Lübecker Nachrichten | Ihre Zeitung aus Lübeck
Anmelden
Segeberg „Seniorenzentrum Eichenhof“
Lokales Segeberg „Seniorenzentrum Eichenhof“
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
22:51 25.10.2013
Aus dem Senioren- und Pflegeheim Eichenhof Christiansfelde wird das Azurit-Seniorenzentrum Eichenhof. Quelle: Privat
Bad Segeberg

Die Stadt Bad Segeberg ist ihr größtes Sorgenkind, ihr Pflegeheim Eichenhof Christiansfelde los. Zum 1. November übernimmt die Azurit-Gruppe, eine nach eigenen Angaben, „erfahrene Betreibergesellschaft mit Sitz in Eisenberg (Pfalz)“ die Senioreneinrichtung. Damit steige die Zahl der Senioren- und Pflegeeinrichtungen, die von der Azurit-Gruppe bundesweit betrieben werden, auf 42. Weitere Objekte befinden sich in der Bau- beziehungsweise in der Übernahmephase, teilte das Unternehmen gestern mit .

Äußerlich erkennbar soll die Übernahme durch die neue Namensgebung werden. Die Einrichtung heißt ab 1. November „Azurit Seniorenzentrum Eichenhof". Vertragspartner der Stadt beim Verkauf ist — wie berichtet — die Health Care Invest GmbH als Investor und Bauträger sowie die Baprin GmbH als Erwerber. Der Kaufpreis war mit 3,85 Millionen Euro angegeben worden. Da die Baukosten damals viel höher waren, macht die Stadt 4,35 Millionen Verlust.

Bei der 1997 gegründeten Betreibergesellschaft liege der Fokus auf den Themen „Qualitätssicherung“ und „Integration statt Isolation“, heißt es in einer Pressemitteilung. Die Pflege- und Betreuungskonzepte der Einrichtung in Bad Segeberg werden danach „an die hohen Standards der neuen Betreiberin angepasst“. Im Mittelpunkt stehe Pflege, „die sich durch hohe Fachlichkeit und spürbare Menschlichkeit“ auszeichne. Die neuen Betreiber versprechen viel: So soll laut Bereichsleiterin Ina Brinkmann „eine vertrauensvolle, harmonische Gestaltung des Alltags“ erreicht werden. So sei die Organisation von Veranstaltungen geplant, an denen neben den Bewohnern und Mitarbeitern auch die Nachbarschaft und die Bürger aus dem Umkreis teilnehmen können.

Mitarbeiter, Bewohner und Angehörige seien intern bereits über die Übernahme informiert worden. Die Führung des Hauses bleibe in den Händen der bisherigen Hausleitung Kirsten Fries.

Um die „hohen Standards“ der neuen Betreiber in Zukunft erfüllen zu können, werde das Mitarbeiterteam ausgebaut. Eingestellt werden noch Pflegefachkräfte, Wohnbereichsleitungen, gerontopsychiatrische Fachkräfte und Ergotherapeuten. Wer die entsprechende Qualifikation mitbringe und Interesse an der Mitarbeit in einem tollen Team habe, könne seine Bewerbung gerne bei der Hausleiterin abgeben, erklärte Ina Brinkmann.

Kontakt: Tel. 0 45 51/89 50 14 80

Wolfgang Glombik

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 22:00 und 07:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!