Volltextsuche über das Angebot:

22 ° / 12 ° Regenschauer

Navigation:
Sexuelle Übergriffe: „Weil es Fremde waren, ist es Thema“

Bad Segeberg Sexuelle Übergriffe: „Weil es Fremde waren, ist es Thema“

Frauenberatungsstelle bedauert den Grund der öffentlichen Empörung, nachdem eine Elfjährige in Segeberg beim Baden begrapscht wurde.

Bad Segeberg. Seit den sexuellen Übergriffen auf Frauen in der Silvesternacht in einigen Großstädten stehen Straftaten von Flüchtlingen im Fokus. Da bringt die Polizeidirektion Segeberg auch eine Mitteilung zu einem Fahrraddiebstahl raus — der Täter: ein Asylbewerber. Neuester Fall: Ein Afghane, der im Bad Segeberger Hallenbad eine Elfjährige an den Po fasste (die LN berichteten). Im Internet werden Berichte dazu wüst kommentiert und Bestrafungen aus dem Mittelalter verlangt. Seit Silvester schon fordern Politiker zudem eine Verschärfung des Strafrechts. Es wird auch Zeit, finden Stephanie Böttcher und Barbara Eibelshäuser von der Bad Segeberger Frauenberatungsstelle „Frauenzimmer“. Der Grund für die Empörung sei bedauernswerter Weise aber die Herkunft der vermeintlichen Täter.

„Sexuelle Übergriffe im öffentlichen Raum hat es schon immer gegeben“, so Böttcher. Es habe nur niemanden interessiert. Der nun diskutierte Gesetzentwurf zur Reform des Sexualstrafrechts war eigentlich schon in der Schublade verschwunden. Die deutsche Justiz tue sich schwer, sexuelle Übergriffe zu ahnden. Das Fassen an den bekleideten Po sei derzeit lediglich eine Beleidigung. „In der Regel enden diese Taten straffrei.“ Daran werde auch der diskutierte Gesetzentwurf wohl nichts ändern, so die Frauenberaterinnen, die die Reformbemühungen zwar begrüßen, aber irritiert sind über die Beweggründe. „Weil die Täter Fremde waren, kann man plötzlich darüber reden“, so Böttcher. Es herrsche eine diffuse Angst, die Nachfrage nach Selbstbehauptungskursen steige, die Fälle von sexualisierter Gewalt im Kreis dagegen nicht. Das bestätigt auch Polizeisprecher Nico Möller. Die Zahlen belegen kein erhöhtes Aufkommen sexueller Straftaten. Es gebe aber eine erhöhte Wahrnehmung für das Thema. „Seit Silvester ist alles anders.“ Und Möller räumt ein: Wäre der Grapscher im Schwimmbad ein deutscher Jugendlicher gewesen, hätte es dazu wahrscheinlich keine Presseinformation gegeben.

nam

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Segeberg
Reporter vor Ort

In einer fortlaufenden Galerie zeigen wir Ihnen jeden Tag die wichtigsten Bilder aus Lübeck und den umliegenden Kreisen. An dieser Stelle finden Sie die Galerie für den August 2017.

Machen Ihnen Terror-Anschläge, wie der jüngste in Barcelona, Reiseangst?

Wie wollen wir wohnen, wenn wir einmal älter geworden sind? WG, ein Zimmer bei den Kindern, Servicewohnen, Seniorenheim? Die LN haben sich verschiedene Modelle im Kreis Segeberg angesehen. Zum Auftakt haben wir mit Experten gesprochen und Segeberger nach ihren Vorstellungen gefragt.

Wie wollen wir wohnen, wenn wir einmal älter geworden sind? WG, ein Zimmer bei den Kindern, Servicewohnen, Seniorenheim? Die LN haben sich verschiedene Modelle im Kreis Segeberg angesehen. Zum Auftakt haben wir mit Experten gesprochen und Segeberger nach ihren Vorstellungen gefragt. mehr

  • Shopping & Lifestyle
    Unser Lifestyle-Portal

    Unser Lifestyle-Portal mit nützlichen News und Tipps: Informieren Sie sich über Mode, Beauty und aktuelle Trends. Mehr Schwung, mehr Spaß... mehr

  • Hochzeitszauber

    Alles zum Planen Ihrer Hochzeit - Tipps und Tricks zum Planen und Organisieren Ihrer Hochzeit. Ob Location, Dekoration, Trauringe, Flitterwoch... mehr

  • Events & Veranstaltungen

    Was? Wann? Wo? Hier finden Sie die Veranstaltungen und Events in Ihrer Nähe. mehr

  • Urlaub & Reisen
    Unser Reiseportal

    In unserem Reiseportal finden Sie viele Tipps & Tricks für Reisende und Urlauber. mehr

Städtewetter
Heute -° / -° -
- -°/-° -
- -°/-° -
Termine

Ausstellungen, Theater, Konzerte und mehr in Lübeck und Umgebung.

Karl-May-Spiele

Nachrichten zu den Karl-May-Spiele am Kalkberg in Bad Segeberg.

Kinokritik

Kurz und knapp erklärt, ob sich ein neuer Film lohnt oder nicht.