Menü
Lübecker Nachrichten | Ihre Zeitung aus Lübeck
Anmelden
Segeberg Sicher durch die Welt des Internets surfen
Lokales Segeberg Sicher durch die Welt des Internets surfen
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
23:41 05.02.2016
Wollen über alle Unwägbarkeiten im Netz aufklären: Oberbürgermeister Hans-Joachim Grote (l.) und Werkleiter Theo Weirich. Quelle: Fuchs

Das digitale Zeitalter mit Internet, Smartphone, sozialen Netzwerken, elektronischem Zahlungsverkehr, E-Government-Korrespondenz mit Finanzämtern und Rathäusern sowie dem Speichern von Daten in virtuellen „Clouds“ hat inzwischen die gesamte Gesellschaft erfasst. Doch nicht alle Menschen könnten bei dieser rasanten technologischen Entwicklung den Überblick behalten und fühlten sich sicher und geschützt im weltweiten Big-Data-Kreislauf, weiß Norderstedts Werkleiter Theo Weirich, der zugleich Chef von wilhelm.tel ist.

Darum lädt das stadteigene Kommunikationsunternehmen jetzt alle Bürger zu einer Vortragsreihe rund um das Thema Digitalisierung ein, die am Dienstag, 9. Februar, mit dem Thema Datensicherheit beginnt. Bis Ende des Jahres werden drei weitere Themenschwerpunkte angeboten, die mit einem Vortrag externer Experten beginnen und anschließend mit Fragen und Diskussionen alle Informationen rund um die verschiedenen Themenfelder für die Teilnehmer verständlicher rüberbringen sollen. Die Teilnahme ist kostenlos.

Für Oberbürgermeister Hans- Joachim Grote, von Amts wegen Aufsichtsratschef der Norderstedter Stadtwerke, ist diese Vortragsreihe ein weiterer Baustein der Daseinsvorsorge. „Die Stadtwerke sind heute nicht nur Lieferant von Gas, Wasser und Strom. Sie sind fester Bestandteil der Stadtplanung und Entwicklung.“ Als Betreiber des stadteigenen Glasfasernetzes und Anbieter von Telefonie, hochauflösendem Fernsehen und Internet würden sie immer mehr in Fragen des Alltagslebens- und Arbeitsstandortes und dem sozialen Umfeld eingreifen, so der OB.

Für die moderne Verwaltung im digitalen Zeitalter müsse dabei gewährleistet sein, dass sie ihre Dienstleistungen nachvollziehbar und sicher für jeden Bürger anbiete. „Wie das E-Government funktioniert und dass die Bürger davor keine Angst zu haben brauchen, müssen wir auf diesen Vortragsveranstaltungen plausibel vermitteln. Wir müssen Unsicherheiten ausräumen und Vertrauen schaffen.“

Denn die Entwicklung werde nicht Halt machen.

Die einzelnen Termine: 9. Februar: Datensicherheit mit Referent Michael Wiesner; 10. Mai: Digitaler Nachlass mit Referentin Birgit Aurelia Janetzky; 9. August: Digitale Realität mit Referent Frank Tentler; 8. November: Digitale Identität mit Referent Michael Praetorius. Alle Vorträge beginnen um 18 Uhr und enden mit der Diskussion um 20.30 Uhr in den Seminarräumen der Norderstedter Stadtwerke in der Heidbergstraße 101-111. Um vorherige Anmeldung wird auf der Homepage www.wilhelm-tel.de/Stresstest gebeten.

bf

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!
Anzeige