Menü
Lübecker Nachrichten | Ihre Zeitung aus Lübeck
Anmelden
Segeberg Sie geben benachteiligten Menschen neue Perspektiven
Lokales Segeberg Sie geben benachteiligten Menschen neue Perspektiven
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
19:13 23.06.2016
Die Fortbildungsakademie der Wirtschaft (FAW) ist seit einem Jahr in Bad Segeberg: Etwa 100 Teilnehmer in sechs Maßnahmen werden von Sarah Moch, Nuri Kazak, Sascha Zietz, Lars Ohe, Johannes Holst, Rüdiger Klanck und Roswitha Behrenbruch begleitet. Quelle: Silvie Domann

Die Ziele der Fortbildungsakademie der Wirtschaft (FAW) gGmbH sind klar definiert: benachteiligten Menschen neue Perspektiven geben und sie in die Arbeitswelt eingliedern. Seit einem Jahr gibt es die Außenstelle der Akademie Lübeck im Bad Segeberger Levo-Park.

Zum einjährigen Bestehen hatte der Bildungs- und Personaldienstleister nun zum Tag der offenen Tür eingeladen. Interessierte konnten sich über das Maßnahmenangebot informieren, kostenlos Bewerbungsfotos vom Profi machen lassen und den sieben Mitarbeitern Fragen über Fragen stellen. Teilnehmer der unterschiedlichen Maßnahmen nutzten die Gelegenheit, sich beim „Speed-Dating“ Firmen vor Ort vorzustellen und die ersten Kontakte zu knüpfen. Während sich die Erwachsenen um eine berufliche Perspektive bemühten, waren die Kinder beim Basteln, Spielen und Schminken gut betreut. Außerdem sorgte Clown Roger bei Jung und Alt für eine entspannte Atmosphäre.

„Wir sind das Bindeglied zwischen Berufsschule, Unternehmen und sozialem Umfeld“, sagt die stellvertretende Akademie-Leiterin Heike Sonntag. In den vergangenen zwölf Monaten hätten etwa 100 Menschen an den verschiedenen Angeboten teilgenommen. „Unsere Teilnehmer haben den Tag der offenen Tür mit vorbereitet und gestaltet.“ Die Informationsveranstaltung sei gut besucht gewesen. Auch Vertreter der Volkshochschule, des Jobcenters und der Arbeitsagentur hätten vorbeigeschaut. Die Zusammenarbeit mit den Auftraggebern sei gut und zielführend.

Im Juni 2015 hat die FAW mit einer Maßnahme im Bereich der beruflichen Rehabilitation und zwei Mitarbeitern begonnen. Derzeit sind sieben Mitarbeiter beschäftigt, die für sechs Maßnahmen zuständig sind. Vor allem Jugendliche, Migranten und langzeitarbeitslose Erwachsene werden gefördert. Da ist zum Beispiel die Maßnahme „Assistierte Ausbildung“. Jugendliche werden an die Hand genommen, um einen Ausbildungsplatz zu finden und diesen auch zu behalten. „Gemeinsam und Individuell“ heißt ein Angebot der aufsuchenden, ressourcenorientierten Sozialarbeit zur individuellen Unterstützung beim Führen eines selbstbestimmten Lebens.

Jeden Dienstag bietet die FAW eine Sprechstunde von 8.30 bis 12.30 Uhr im Jobcenter Bad Segeberg an.

1900 Mitarbeiter in 33 Akademien

Seit über 25 Jahren ist die Fortbildungsakademie der Wirtschaft gGmbH (FAW) als Bildungs- und Personaldienstleister bekannt. Etwa 1900 Menschen arbeiten in 33 Akademien mit über 150 Außenstellen auf zwölf Bundesländer verteilt mit Arbeitgebern, Arbeitsagenturen, Jobcentern, Rentenversicherungsträgern, Berufsgenossenschaften, Krankenkassen und anderen Kostenträgern zusammen. In Bad Segeberg werden derzeit sechs Maßnahmen angeboten. Etwa 100 Menschen, Jugendliche, Langzeitarbeitslose und Migranten nehmen daran teil. sd

Silvie Domann

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Nach der halbstündigen „Spielpause“ beschäftigten sich die Wittenborner mit einer möglichen Waldgruppe.

23.06.2016

Wer gerne mit einer Kamera in Klein Gladebrügge unterwegs ist, hat jetzt die Chance, auch anderen seine Lieblingsplätze im Dorf zeigen zu können und dabei vielleicht sogar einen Preis zu gewinnen.

23.06.2016

Stadtvertretung genehmigt Waldweg-Anlieger den Ankauf einer angrenzenden städtischen Waldfläche – Grüne befürchten Ausverkauf des Naherholungsgebietes.

23.06.2016
Anzeige