Menü
Lübecker Nachrichten | Ihre Zeitung aus Lübeck
Anmelden
Segeberg Sieben Fußballteams kickten für mehr Integration
Lokales Segeberg Sieben Fußballteams kickten für mehr Integration
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
22:25 28.10.2013
Einen Sonderpreis als fairstes Team konnten die Spieler von „Wahlstedt Blau“ mitnehmen.

Mit einem Fußballturnier in der Sporthalle des Städtischen Gymnasiums ging die Interkulturelle Woche des Kreises Segeberg in Bad Segeberg zu Ende. Für sieben Mannschaften aus Bornhöved, Bad Bramstedt, Wahlstedt, Westerrade und Bad Segeberg hieß es am Sonntag: Jeder gegen jeden. Spieler mit und ohne Migrationshintergrund spielten dabei in den einzelnen Mannschaften miteinander.

Zur Galerie
Die Spieler des Jugendzentrums Bad Bramstedt (hinten) verwiesen die Segeberger auf Platz 2.

„Wir haben schöne Spiele ohne Fouls gesehen“, sagte Verena Frenz, die für das Integrations-Projekt „Xenos“, das aus Mitteln der Europäischen Union und des Bundes finanziert wird, die Stadt Bad Segeberg in einer eigens eingerichteten Arbeitsgruppe des Kreises vertrat. Sie bedankte sich bei den Spielern und verschenkte Lederbälle an die Teams. „Ihr habt fair gespielt und wart einfach tolle Mannschaften“, sagte sie während der Siegerehrung der Spieler im Jugendzentrum „Mühle“, in der die Kinder und Jugendlichen zudem verbrauchte Energie bei einem Imbiss wieder auffüllen konnten.

Fair sind alle Teams miteinander umgegangen, besonders fair waren die Spieler von „Wahlstedt Blau“, die mit einem Fairnesspreis ausgezeichnet wurden. Einen Pokal als bester Spieler bekam Björn Witt vom SV Westerrade. In einem spannenden Finale setzten sich die Spieler des Jugendzentrums Bad Bramstedt gegen das Jugendzentrums „Mühle“ durch und verwiesen die Segeberger auf den zweiten Platz.

Ihnen folgten der SV Westerrade auf Platz drei, das Jugendhaus Bornhöved auf vier, das Jugendzentrum Wahlstedt Blau auf fünf, Intermühle Bad Segeberg auf Platz sechs. Das Team von „ Wahlstedt Weiß“

belegte den siebten Platz.

pd

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Es wurde schnell eng im Flur der Kita Igelwiese in Trappenkamp. Zur offiziellen Eröffnung — der Betrieb in den neuen Räumen war schon im Juni gestartet — kamen Eltern, ...

28.10.2013

2. Interkulturelle Woche des Kreises hieß Asylbewerber willkommen. Gelungenes Fest in Schackendorf.

28.10.2013

„Christian“ sorgte für Hunderte Einsätze in Segeberg — die meisten verliefen glimpflich.

28.10.2013
Anzeige