Menü
Lübecker Nachrichten | Ihre Zeitung aus Lübeck
Anmelden
Segeberg Sonntag: Mit der Kurbahn ins Moor fahren
Lokales Segeberg Sonntag: Mit der Kurbahn ins Moor fahren
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
20:10 09.08.2018
Die Oskar-Alexander-Kurbahn in Bad Bramstedt. Quelle: Foto: Hfr
Anzeige
Bad Bramstedt

In Hamanns Sumpf, das Moor der Bad Bramstedter Klinik, fährt die Oskar-Alexander-Kurbahn wieder am Sonntag, 12. August. Ab 10 Uhr öffnet der Förderverein Deutsche Feldbahn e.V. das sonst verschlossene Moorgelände. Am Moorschuppen im Kurwald, dieser ist leicht über die Verlängerung der Oskar-Alexander-Straße zu erreichen, startet der Moorbahnzug und fährt dann gemütlich durch das Moor bis zum Moorbahnhof mit den Gästen. Der Förderverein bietet am Ende der Strecke die Geschichts- und Heilmoorführung mit viel Wissenswertem zum Moorbad an. Auch Informationen zum Naturschutz kommen nicht zu kurz. Robuste Kleidung und festes Schuhwerk wird für den Besuch der Anlage empfohlen. Eine Fahrt inklusive der Heilmoorführung dauert insgesamt ca. eine dreiviertel Stunde. Die letzte Abfahrt ist ca 16 Uhr 30, der Betriebsschluss ist dann 17 Uhr. Karten kosten vor Ort regulär fünf Euro für Erwachsenen und drei Euro für Kinder.

LN

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 22:00 und 07:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Mit einem sehr guten Ergebnis endete die Sommertour des DRK-Blutspendemobils durch Schleswig-Holstein und Hamburg: 605 Blutspender unterstützen Patienten im Norden. Der 3000. Spender in sechs Jahren Sommertour kommt aus Bornhöved.

09.08.2018

Über 1000 Menschen unterstützt die Segeberger Tafel jede Woche mit Lebensmitteln – seit 20 Jahren schon. Die gesamte Hilfe ist spendenfinanziert, so auch der neue Tafel-Transporter mit Kühlung. Dank einer Spende der Segeberger Lions konnte er angeschafft werden.

09.08.2018

Mit Tretbooten über den Großen Segeberger See zu schippern, das gefällt nicht nur den daheimgebliebenen Segebergern.

09.08.2018
Anzeige