Menü
Lübecker Nachrichten | Ihre Zeitung aus Lübeck
Anmelden
Segeberg Spätsommerlicher Rundgang durch das Eekholter Moor
Lokales Segeberg Spätsommerlicher Rundgang durch das Eekholter Moor
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
21:00 02.09.2016
Typischer Moorbewohner: die Ringelnatter. Quelle: hfr
Anzeige
Großenaspe

Immer noch ist das Moor für viele Menschen ein Bereich, der etwas Geheimnisvolles, Mystisches in sich birgt. In finsteren Nebelschwaden hat sich so mancher Wanderer hoffnungslos verirrt und ist im Moor versunken. „O schaurig ist’s, übers Moor zu gehn“, heißt es auch in Annette von Droste-Hülshoffs „Knabe im Moor“. Und so sei auch das Moor im Wildpark Eekholt vielen Besuchern nicht so vertraut wie die anderen, öfter besuchten Bereiche, sagt Park-Chef Wolf von Schenck.

Am morgigen Sonntag, 4. September, soll der stimmungsvolle Rundgang durch das Moor des Wildparks den Gästen einen Eindruck von der Schönheit, Vielseitigkeit und Bedeutung dieses Lebensraumes vermitteln. Tiefe Einblicke in die Vergangenheit entstehen, wenn das Alter der Torfschicht untersucht wird. Die Besucher erfahren Interessantes über die Moorbewohner, typische Pflanzen wie Sonnentau oder Wollgras, die Entstehung von Torf, Abbau und Verwendung früher und heute.

Beobachtet werden kann in diesem Bereich auch das weißfarbige Rotwild mit den kapitalen Hubertushirschen und den reinweißen Jungtieren. Auf der Wiese neben den Hirschen haben die Weißstörche, die als ehemalige Pflegefälle nicht in den Süden fliegen, ihren Stammplatz. Auch die Graukraniche und die heimischen Schlangen in der Schlangengrube sind während des Rundgangs zu beobachten.

Der Ausflug ins Eekholter Moor beginnt 17 Uhr. „Die Gäste können sich freuen auf die stimmungsvolle Atmosphäre und viele kleine Naturentdeckungen, die sie überraschen werden“, sagt Wildpark-Leiter Wolf von Schenck.

Aber auch vorher bietet der Wildpark noch Programm. Um 13 Uhr findet die Fütterung der jungen Füchse statt, um 15 Uhr werden die immer hungrigen Fischotter versorgt und um 15.30 Uhr die Wölfe. Um 16 Uhr ist eine falknerische Flugshow zu sehen. Dazu gibt es viele viele Informationen zu Eulen und Greifvögeln.

LN

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!
Anzeige