Menü
Lübecker Nachrichten | Ihre Zeitung aus Lübeck
Anmelden
Segeberg Spannender Blick hinter die Kulissen
Lokales Segeberg Spannender Blick hinter die Kulissen
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
20:55 05.10.2017
Der leitende Kreisveterinär Markus Overhoff gibt den Schülern einen kurzen Einblick in die Aufgaben seines Fachdienstes. Quelle: Foto: Domann

Auch die Kreisverwaltung gehörte mit zu den Unternehmen, die ihre Türen für die Jugendlichen der zehnten Klassen von Gemeinschaftsschulen und dem elften Jahrgang der beiden Bad Segeberger Gymnasien geöffnet hatten. Verwaltungsfachangestellte werden hier ausgebildet, ebenso wird das duale Studium mit dem Abschluss „Bachelor of Arts Public Administration“ angeboten. „Wir sind bemüht, junge Leute für unsere Arbeit zu gewinnen, vielleicht bewerben sich einige der Tourteilnehmer“, hofft Ausbildungsleiterin Martina Hoppe-Kohnert.

Zwölf Schüler gehörten der ersten Gruppe an, die sich für die Arbeit in der Kreisverwaltung interessierten. Zum Einstieg gab es den Imagefilm der Verwaltung zu sehen, den Auszubildende selbst gedreht haben. Anschließend führten fünf Auszubildende die Gruppe durch das Gebäude zu vier unterschiedlichen Fachdiensten. Den Anfang machte der leitende Kreisveterinär Markus Overhoff, der in knapp zehn Minuten die vier Schwerpunkte seines Fachbereiches erklärte: Lebensmittelüberwachung, Tiergesundheit- und Haltung, Tierseuchenbekämpfung und Fleischhygiene. So tauchten zum Beispiel die Kollegen aus der Lebensmittelüberwachung unverhofft bei Bäckereien, Supermärkten und Discountern auf, um die Hygiene zu überprüfen, aber auch um Proben zu nehmen. Doch auch Bedarfsgegenstände wie Zahnbürste, Kondome, Unterwäsche oder Handschuhe werden beprobt.

Darauf folgte der Fachdienst Kindertagesstätten, Jugend, Schule und Kultur. Torben Wenzel erläuterte kurz die Aufgabengebiete und nannte die imposante Zahl von 25 Millionen Euro, die in seinem Fachbereich bewegt wird. Mit einer Unterschrift könne man mal eben einige Millionen bewilligen, eine spannende Arbeit. Das sagten auch Oliver Bonus, Leiter der Ausländerbehörde, und Susanne Frielinghaus von der Führerscheinstelle. Beide schätzen in ihrem Fachbereich die Arbeit mit den Kunden. Interessiert hörten die Schüler den Ausführungen zu, stellten inhaltliche Fragen und auch, ob es möglich sei, in den Fachdiensten ein Praktikum zu machen.

„Die Tour ist sehr interessant, wir bekommen ein guten Eindruck in mehrere Bereiche“, sagten Hanna Strasser und Angelina Schenke, Schülerinnen der Poul-Due-Jensen-Gesamtschule in Wahlstedt. Und die Auszubildenden Nick Rohlfshagen und Patrick Lütje schwärmten: eine zukunftsorientierte Arbeit im öffentlichen Dienst mit festen Arbeitszeiten, guten Weiterbildungsmöglichkeiten und einer hohen Übernahmegarantie.

sd

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 22:00 und 07:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Dr. Georg Hoffmann wird Nachfolger von Hans Peter Sager als Vorsitzender des Naturschutzbeirates und Naturschutzbeauftragter des Kreises. Auf der konstituierenden Sitzung des Beirats wurde Hoffmann in das neue Amt gewählt – und der Vorgänger würdig verabschiedet.

05.10.2017

Jedes Jahr im Herbst bitten in den Gemeinden Bebensee, Glasau-Sarau Kisdorf, Pronstorf, Seedorf, Wardersee und Klein Rönnau und Umgebung DRK-Helfer die Bevölkerung sowie Firmen um Geldspenden. Die Spenden werden zur Unterstützung der örtlichen Rotkreuz-Aufgaben benötigt.

05.10.2017

Der elfte Segeberger Workshop für Kinder- und Jugendgesundheit findet am 29. November statt. Er richtet sich an alle, die professionell oder ehrenamtlich mit Kindern und Jugendlichen arbeiten. Der Workshop soll Hürden abbauen und dazu führen, dass Fachwissen weitergegeben wird.

05.10.2017
Anzeige