Volltextsuche über das Angebot:

20 ° / 7 ° heiter

Navigation:
Speis und Trank für die Königsgäste

Bad Segeberg Speis und Trank für die Königsgäste

119 Gildebrüder kamen zum traditionellen Essen der Stadtvogelschützengilde.

Voriger Artikel
Bad Segeberger forscht: Mit Grünkohl gegen Falten
Nächster Artikel
Die fleißigen Pflücker von der Streuobstwiese

Zum 57. Mal fand das Königsessen (Kassler, Sauerkraut und Erbspüree) der Stadtvogelschützengilde im Segeberger Schützenhof statt.

Quelle: Fotos: Domann

Bad Segeberg. Das Überraschungsessen im Schützenhof sowie der Ehrenmarsch und das Halali, geblasen von den Bad Segebergern Jagdhornbläsern St. Hubertus, gehören zum traditionellen Königsessen der Stadtvogelschützengilde. Am Freitagabend fand es zum 57. Mal statt. 119 Gildebrüder, diverse Schützenmajestäten und zahlreiche Gäste aus Politik und Wirtschaft waren der Einladung gefolgt. „Das Königsessen ist eine einmalige Veranstaltung mit großer Tradition. Der König hat die Verpflichtung jedem Gildebruder ein üppiges Essen darzureichen“, sagte erster Ältermann Detlef Kuhnke. Doch ohne den Königsschützen Jörg David wäre Andreas Kabatnik nicht Schützenkönig geworden. Und so erhielt David das letzte Holzstück des Vogel. Wie bereits Tradition wurde es von Gildebruder Peter Bogner verkupfert. König Kabatnik dankte und ging auf die vielen schönen Höhepunkte und positiven Erlebnisse seiner Königszeit ein. In vielen Grußworten wurden sportliche Leistungen, gute Freundschaft, Tradition und das Ehrenamt hervorgehoben.

0001163r.jpg

„Das Königsessen ist eine einmalige Veranstaltung mit großer Tradition.“ Detlef Kuhnke, erster Ältermann

Zur Bildergalerie

Für besonderes Engagement wurde Viermann-Grundstück und Kreiskönig Stephan Utke mit der silbernen Urkunde für Dank und Anerkennung ausgezeichnet. Außerdem erhielten langjährige Vereinsmitglieder Treuenadeln der Schützengilde, des Norddeutschen Schützenbundes sowie des Deutschen Schützbundes: für zehn Jahre Hartmut Gottschlich, für 20 Jahre Christian Alkemper und Peter Zastrow, für 25 Jahre Erich-Ernst Fritsch, Heino Pfeiffer und Dierk E. Seeburg. Bereits im vorigen Jahr ist Uwe Menke 40 Jahre dabei gewesen. Da er im Rahmen des Königsessen geehrt werden wollte, musste er ein Jahr warten, um Treuenadeln und goldene Ehrennadeln des Norddeutschen Schützenbundes und des Deutschen Schützenbundes in Empfang zu nehmen. Geehrt wurden auch sportliche Leistungen. Den Wanderpokal der Stadt überreichte Bürgermeister Dieter Schönfeld an Jörg David.

sd

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Segeberg
Reporter vor Ort

In einer fortlaufenden Galerie zeigen wir Ihnen jeden Tag die wichtigsten Bilder aus Lübeck und den umliegenden Kreisen. Klicken Sie hier, um die Galerie für den April 2018 zu sehen!

Die CDU sollte nach Ansicht des schleswig-holsteinischen Ministerpräsidenten Daniel Günther die Hälfte ihrer Führungsposten mit Frauen besetzen. Richtig so?

Wie wollen wir wohnen, wenn wir einmal älter geworden sind? WG, ein Zimmer bei den Kindern, Servicewohnen, Seniorenheim? Die LN haben sich verschiedene Modelle im Kreis Segeberg angesehen. Zum Auftakt haben wir mit Experten gesprochen und Segeberger nach ihren Vorstellungen gefragt.

Wie wollen wir wohnen, wenn wir einmal älter geworden sind? WG, ein Zimmer bei den Kindern, Servicewohnen, Seniorenheim? Die LN haben sich verschiedene Modelle im Kreis Segeberg angesehen. Zum Auftakt haben wir mit Experten gesprochen und Segeberger nach ihren Vorstellungen gefragt. mehr

  • Hochzeitszauber

    Alles zum Planen Ihrer Hochzeit - Tipps und Tricks zum Planen und Organisieren Ihrer Hochzeit. Ob Location, Dekoration, Trauringe, Flitterwoch... mehr

  • Events & Veranstaltungen

    Was? Wann? Wo? Hier finden Sie die Veranstaltungen und Events in Ihrer Nähe. mehr

  • Urlaub & Reisen
    Unser Reiseportal

    In unserem Reiseportal finden Sie viele Tipps & Tricks für Reisende und Urlauber. mehr

Städtewetter
Heute -° / -° -
- -°/-° -
- -°/-° -
Termine

Ausstellungen, Theater, Konzerte und mehr in Lübeck und Umgebung.