Menü
Lübecker Nachrichten | Ihre Zeitung aus Lübeck
Anmelden
Segeberg Stadt hofft auf noch mehr Fördermittel
Lokales Segeberg Stadt hofft auf noch mehr Fördermittel
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
20:48 02.01.2018

Es ist eine Erfolgsgeschichte, die in der Dezembersitzung der Stadtvertretung ihr glückliches Ende fand. Wie berichtet, ist das vor allem der engagierten Arbeit des Historikers Nils Hinrichsen zu verdanken, der seit Jahren das Museum leitet. Die Jürgen-Wessel-Stiftung der Lübecker Nachrichten hatte seit 2010 mit einer Gesamtspende von 160000 Euro das historische Kleinod am Leben erhalten.

Nun beschloss nach positiven Vorentscheidungen auch das höchste städtische Gremium, den aktuellen Vertrag mit der VHS Bad Segeberg zum Betrieb des Alt-Segeberger-Bürgerhauses über 2018 hinaus fortzusetzen. Für eine Zertifizierung des Museums sollen aus dem laufenden Haushalt 1000 Euro bereitgestellt werden. Damit gelange man leichter an Fördermittel, hieß es.

2018 läuft die aktuelle Förderung der Stiftung aus. Sozialausschussvorsitzender Jens Lichte (SPD) stellte in der Stadtvertretersitzung klar, dass es Gespräche mit der Stiftung gegeben habe. Diese sei bereit das Museum zu unterstützen, möchte aber „keine Personalkosten übernehmen“. Bei der Jürgen-Wessel-Stiftung soll deshalb ein Antrag zur baulichen Sanierung des Alt-Segeberger-Bürgerhauses gestellt werden. Damit nicht genug: Die Politiker empfahlen, auch bei „Holsteins Herz“ einen Antrag zur baulichen Sanierung des Bürgerhauses zu stellen. Lichte: „Wir wollen, dass dieses Museum weiterentwickelt wird. Deshalb müssen wir ab 2019 20000 Euro einstellen.

wgl

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 22:00 und 07:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

So schön er auch geschmückt wurde – seine Zeit ist abgelaufen: Wenn der Tannenbaum seine Nadeln verliert, wollen viele das gute Stücke loswerden. Eine bequeme Entsorgungsmöglichkeit bietet der WZV in den Gemeinden des Kreises Segeberg an.

02.01.2018

Die Segeberger Polizei hatte auch an diesem Silvester gut zu tun. Insgesamt 111 Einsätze wurden während der Feierlichkeiten im Kreis Segeberg gezählt. Alles in allem sei es aus polizeilicher Sicht aber ein „normaler Jahreswechsel gewesen“.

02.01.2018

Am Sonnabend ist in Bad Segeberg ein Carport in Brand geraten. Nach einem lauten Knall hat ein Beobachter hat eine dunkel gekleidete Person am Tatort gesehen. 

02.01.2018
Anzeige