Volltextsuche über das Angebot:

15 ° / 3 ° wolkig
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland RND

Navigation:
Stadt muss am Hallenbad sparen

Bad Segeberg Stadt muss am Hallenbad sparen

Das Hallenbad steht ganz oben auf der Rotstift-Liste von Bürgermeister Dieter Schönfeld – der Schulschwimmsport soll aber bleiben.

Voriger Artikel
Ein Fahrrad nicht nur für den Großeinkauf
Nächster Artikel
Tragischer Unfall auf B205 - ein Toter

Wenn Bad Segeberg nicht mehr die Schuldenhilfe des Landes bekommt, muss die Stadt sich ohne „Schwimmhilfe“ über Wasser halten.

Quelle: LN-Archiv

Bad Segeberg. Nach der Diskussion über das Absenken der Badewasser-Temperaturen gibt es jetzt eine neue Idee zur Kostenreduzierung. Schönfeld denkt darüber nach, in ein oder zwei Jahren den öffentlichen Badebetrieb in die Trägerschaft eines Vereins zu geben, ähnlich wie beim Strandbad am Ihlsee. Dieses Modell funktioniere dort hervorragend.

„Wir müssen unsere Haushaltssituation pro Jahr um mindestens eine Million Euro verbessern.“ Entweder die Stadt wachse um 1000 neue Einwohner und profitiere von höheren Schlüsselzuweisungen, was ungefähr einer Million Euro entspräche. Oder sie versuche, bei den freiwilligen Ausgaben zu kürzen. Und beim Verlustbringer Hallenbad gebe es keine vertraglichen Zwänge. Das Mittelzentrum könne sich nicht auf Dauer zwei Hallenbäder leisten. In Bad Segeberg sei das Bad wesentlich älter als in Wahlstedt. Schönfelds Ziel ist es, das Bad Segeberger Hallenbad für schulischen Schwimmunterricht und Vereinssport zu erhalten und für normale Badezeiten einen Träger zu finden. Bei eingeschränkten Öffnungszeiten müsste man dafür einen Verein gewinnen. In Niedersachsen gebe es erfolgreiche Beispiele.

„Wenn wir so weitermachen, müssen wir bald jedes Jahr eine Million Euro Fehlbetrag ins Bad stecken. Das ist nicht drin.“ Auch die Zukunft des Fledermauszentrums Noctalis sei mittelfristig nicht gesichert. In den vergangenen Jahren habe Bad Segeberg als eine der 16 ärmsten Kommunen im Norden vom Land Fehlbedarfszuweisungen und Schuldenhilfe von über 18 Millionen Euro bekommen und seinen Schuldenberg mächtig abbauen können. Das Haushaltskonsolidierungsprogramm laufe in zwei Jahren aus. Schon beim Doppelhaushalt 2017/2018 müsse man etwas tun. Seit 1999 würden Gehälter teilweise per Kredit bezahlt. Für Schönfeld ein „unhaltbarer Zustand“. Der größte Defizitbringer ist das Hallenbad mit derzeit 850000 Euro im Jahr – Tendenz steigend. Zudem stehen dort dringende Sanierungsarbeiten an. In einer Sondersitzung wird sich der Bauausschuss nach den Ferien mit einem 372 000 Euro schweren Sanierungspaket beschäftigen (siehe Info-Text).

Auf Platz zwei als Defizitbringer bei den sogenannten freiwilligen Leistungen ist der Stadtbus mit 550000 Euro Miesen. Hier müssen noch sechs Jahre lang Verträge erfüllt werden, berichtet Schönfeld. Das Noctalis beschert der Stadt jährlich 150000 Euro Verluste. Hier gab es beim Bau zweckgebundene Zuschüsse – Laufzeit 25 Jahre. Die Stadt müsse hier also noch rund zehn Jahre „durchhalten“.

Großer Sanierungsstau im Hallenbad

Im Hallenbad steht das unter anderem an: Erneuerung der 40 Jahre alten Wasserleitungen. Die Stahlrohre sind von innen stark korrodiert und gewährleisten nicht mehr den geforderten hygienischen Schutz (110 000 Euro). Der Trinkwasservorlagebehälter für den Beckenwasserkreislauf im Schwimmerbecken (50 000 Euro). Beckenwasserfilter für das Schwimmer- und Nichtschwimmerbecken bedürfen der Erneuerung (60 000 Euro). Sanierung der Überlaufrinnen des Nichtschwimmerbeckens ist nötig (65 000 Euro). Demontage zahlreicher, nicht mehr genutzter Bestandsleitungen (14 500 Euro).

 Wolfgang Glombik

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Reporter vor Ort

In einer fortlaufenden Galerie zeigen wir Ihnen jeden Tag die wichtigsten Bilder aus Lübeck und den umliegenden Kreisen. An dieser Stelle finden Sie die Galerie für den April 2017.

Wie wollen wir wohnen, wenn wir einmal älter geworden sind? WG, ein Zimmer bei den Kindern, Servicewohnen, Seniorenheim? Die LN haben sich verschiedene Modelle im Kreis Segeberg angesehen. Zum Auftakt haben wir mit Experten gesprochen und Segeberger nach ihren Vorstellungen gefragt.

Wie wollen wir wohnen, wenn wir einmal älter geworden sind? WG, ein Zimmer bei den Kindern, Servicewohnen, Seniorenheim? Die LN haben sich verschiedene Modelle im Kreis Segeberg angesehen. Zum Auftakt haben wir mit Experten gesprochen und Segeberger nach ihren Vorstellungen gefragt. mehr

  • Lifestyle
    Unser Lifestyle-Portal

    Unser Lifestyle-Portal mit nützlichen News und Tipps: Informieren Sie sich über Mode, Beauty und aktuelle Trends. Mehr Schwung, mehr Spaß... mehr

  • Hochzeitszauber

    Alles zum Planen Ihrer Hochzeit - Tipps und Tricks zum Planen und Organisieren Ihrer Hochzeit. Ob Location, Dekoration, Trauringe, Flitterwoch... mehr

  • Events & Veranstaltungen

    Was? Wann? Wo? Hier finden Sie die Veranstaltungen und Events in Ihrer Nähe. mehr

  • Reisetipps
    Unser Reiseportal

    In unserem Reiseportal finden Sie viele Tipps & Tricks für Reisende und Urlauber. mehr

Städtewetter
Heute -° / -° -
- -°/-° -
- -°/-° -
Termine

Ausstellungen, Theater, Konzerte und mehr in Lübeck und Umgebung.

Karl-May-Spiele

Nachrichten zu den Karl-May-Spiele am Kalkberg in Bad Segeberg.

Kinokritik

Kurz und knapp erklärt, ob sich ein neuer Film lohnt oder nicht.