Menü
Lübecker Nachrichten | Ihre Zeitung aus Lübeck
Anmelden
Segeberg Stellvertreter übernimmt: Neuer Chef für die „Flaming Stars“
Lokales Segeberg Stellvertreter übernimmt: Neuer Chef für die „Flaming Stars“
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
21:33 16.09.2016
Werner Stöwer (l.) mit seinem Nachfolger Klaus Blöcker. Quelle: hfr

Blöcker, der seit fünf Jahren Motorrad fahrt, war bislang Stöwers Stellvertreter. Mit Ehefrau Birgit (53) auf dem Sozius der Suzuki VL Volusia unternehmen beide oft ausgedehnte Touren. Beruflich ist Blöcker als Versicherungsangestellter tätig. Seit 1973 ist er Mitglied der Freiwilligen Feuerwehr Gönnebek, deren Wehrführer er von 1996 bis 2005 war. Gegenwärtig ist er Sicherheitsbeauftragter der Wehr. Als weiteres Ehrenamt ist Blöcker Vorsitzender der Stiftung „Butenplöner“ des ehemaligen Internats Schloss Plön. „Ich trete in große Fußstapfen, die Stöwer hinterlassen hat“, sagte Blöcker, der seit 2011 zu den „Flaming Stars“ gehört. „In nächster Zeit werde ich mich in mein weiteres Ehrenamt einarbeiten und vor allen Dingen Kontaktarbeit leisten“, nannte Blöcker einen Schwerpunkt seiner künftigen Tätigkeit. „Dank der großartigen Unterstützung eines vielköpfigen Helferteams werden auch die jährlichen Motorradtreffen in Gönnebek bestehen bleiben“, sagte der neue Kreisbeauftragte.

Im Kreis Segeberg mit seinen rund 6200 Feuerwehrleuten gibt es mindestens 250 Motorrad fahrende Blauröcke. Die Gemeinschaft der „Flaming Stars“ hat keine Statuten oder Verpflichtungen und erhebt keine Vereinsbeiträge. Auch finden keine monatlichen Treffen statt. Ziele sind die Förderung der nationalen und internationalen Feuerwehrkontakte, die Förderung des Motorradsports sowie die Prävention im Bereich der Sicherheit.

Infos unter www.feuerwehrbiker-sh.de

LN

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!
Segeberg Bad Segeberg/Groß Niendorf - Maritimes von zwei Malern

Die Welt von Wind und Wellen hat es der Henstedt-Ulzburger Malerin Gudrun Naujok angetan. Sie stellt in der Amtsverwaltung Trave-Land aus, Frank Schaal im Groß Niendorfer Hof-Café.

16.09.2016

Der seit Donnerstagmorgen vermisste Herr K. ist wohlbehalten wieder aufgetaucht, teilt die Polizei mit.

16.09.2016

„Norddeutschland ist Unterwasser-Rugby-Entwicklungsland“, sagt Claas Brüning. „Es gibt wenige Aktive und wenig Wettbewerb.“ Das will der Stipsdorfer ändern und bietet Unterwasser-Rugby als AG nun an vier weiterführenden Schulen in Bad Segeberg an

Anzeige