Menü
Lübecker Nachrichten | Ihre Zeitung aus Lübeck
Anmelden
Segeberg Sterbekasse bestätigt Vorstand
Lokales Segeberg Sterbekasse bestätigt Vorstand
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
18:10 14.02.2018
Anzeige
Bornhöved

Der Vorsitzende Dirk Peter Bünn konnte 55 Mitglieder begrüßen. Er wie auch die schon seit 1998 in dieser Funktion tätige Marika Witt wurden einstimmig in ihren Ämtern bestätigt. Für die turnusmäßig ausgeschiedene Kassenprüferin Katja Bieschke wurde für die nächsten beiden Jahre Michael Dahlke gewählt. Bünn und die Kassenwartin Karin Hahn konnten in ihren Jahresberichten auf einen annähernd stabilen Mitgliederbestand verweisen. In 2017 verstarben sechs Mitglieder, vier neue konnten aufgenommen werden. Damit hatte die Kasse zum Jahresende 294 Mitglieder. Der Kassenbestand hat sich im abgelaufenen Jahr geringfügig auf rund 64 300 Euro erhöht. Die Mitglieder haben einen Anspruch auf ein Sterbegeld von 400 Euro, bei Doppelversicherung von 800 Euro. Das Geld hilft, die zumeist nicht unerheblichen Kosten einer Bestattung zu tragen. Dafür sind die Mitgliedsbeiträge mit   ein beziehungsweise zwei Euro auch recht moderat. Ein neues Mitglied trat der Kasse zu Beginn der Sitzung bei, weitere Neumitglieder werden gerne aufgenommen.

Wer Interesse an einer Mitgliedschaft hat und nicht älter als 60 Jahre ist, kann sich gerne beim Vorsitzenden Dirk Peter Bünn unter Telefon 043 23/806 35 01 melden.

LN

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 22:00 und 07:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Hier Betriebe, die händeringend qualifizierte Mitarbeiter brauchen, dort junge Geflüchtete auf der Suche nach Perspektive: Zum zweiten Mal bekamen beide Seiten mit einer Ausbildungs- und Berufsmesse eine gemeinsame Gesprächs- und Informationsplattform zum Austausch.

14.02.2018

Die Segeberger Innung Sanitär-Heizung-Klima hat jetzt in Schackendorf ihre Lehrlinge freigesprochen. „Stargast“ war Platt-Autor Matthias Stührwoldt.

14.02.2018

Wunderschön und ein wenig rätselhaft ist das Portrait einer Puppe, das der im November verstorbene Bad Segeberger Uwe Bangert 1972 gemalt hat. Nun soll es wieder zurück in die Heimat: Die Kölner Besitzerin des Bildes möchte die Tempera-Arbeit nach Bad Segeberg verkaufen.

14.02.2018
Anzeige