Menü
Lübecker Nachrichten | Ihre Zeitung aus Lübeck
Anmelden
Segeberg Strukdorf muss investieren
Lokales Segeberg Strukdorf muss investieren
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
22:13 13.11.2017

Eine Besonderheit hat die kleine Schmiedestraße mit ihren rund 20 Wohneinheiten: Unter der Schmutzwasserleitung verläuft eine separate Regenwasserleitung. Das ist ungewöhnlich, denn der Rest des Dorfes hat ein Mischwasser-Klärsystem. Außerdem hat die Schmiedestraße eine Wassergemeinschaft für Trinkwasser, die über ein eigenes Leitungsnetz verfügt.

Wie eine in den Schmutzwasserkanal eingeführte Kamera ans Licht gebracht hatte, sind Teile der Leitungen marode und müssen erneuert werden. Auch die Regenwasserleitung ist laut Bürgermeister Götz Leonhardt in einem überarbeitungswürdigen Zustand. Früher habe die Schmiedestraße ein eigenes Klärsystem gehabt, das dann aber an das der Gemeinde angeschlossen worden sei. Wenn die Kanalisation jetzt saniert werden soll, würde auch die Regenwasserleitung verschwinden Nur die Trinkwasserleitung würde bleiben, die den Anwohnern der Schmiedestraße gehört. Wenn schon die Straße aufgerissen werde, müsse auch über die Sanierung oder Erneuerung dieser Leitung nachgedacht werden, erläuterte Leonhardt. Mit 45 000 Euro sei dafür zu rechnen, so der Erfahrungswert des Ingenieurbüros W2 mit Büros in Hohenwestedt und Kaltenkirchen. Zahlen müssten das komplett die Anwohner.

„Die Wassergemeinschaft muss sich zusammensetzen und entscheiden, was sie will. Sie hat bis zum 31. Januar 2018 Zeit, sich verbindlich zu äußern. Dann können wir weiter in die Planung gehen. Einen Beschluss haben wir als Gemeinde deshalb noch nicht gefasst“, sagte der Bürgermeister nach der letzten Sitzung seiner Gemeindevertretung. Auch ein Verlegen neuer Frischwasserleitungen in Eigenarbeit der Anwohner sei möglich. Dabei haben die Anwohner der Schmiedestraße Glück, denn sie werden sich aller Wahrscheinlichkeit nach außer an einer Erneuerung der Trinkwasserleitungen nicht an den Sanierungskosten für die Anlieger- Sackgassestraße beteiligen müssen. Diese nämlich würden alles andere als unerheblich sein. Das Ingenieurbüro W2 rechnet allein für die Kanalsanierung mit reinen Baukosten in Höhe von 160000 Euro. Die Kosten für den Straßenbau würden mit rund 210000 Euro zu Buche schlagen. Ein Beschluss über das weitere Vorgehen soll in der Januarsitzung der Strukdorfer Gemeindevertretung gefasst werden.

Als stellvertretender Gemeindewehrführer bestätigten die Gemeindevertreter in ihrer Sitzung indes Arne Henk. Dieser war zuvor von der Feuerwehr Strukdorf als Nachfolger von Sönke Möller gewählt worden, der zuvor zum Gemeindewehrführer gewählt worden war.

Pd Von Petra Dreu

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Die Zahl der betroffenen Patienten steigt, doch immer noch zählt Parkinson zu den Krankheiten, die nur wenig erforscht sind. Entsprechend gut besucht war das alljährliche Parkinsontreffen, zu dem die Segeberger Kliniken am Sonnabend ins Vitalia-Seehotel geladen hatte.

13.11.2017

Nächstes Vollzeittraining startet in Bad Segeberg am 27. November.

13.11.2017

Der Blutspendetag bei Möbel Kraft in Bad Segeberg am Sonnabend, 18. November, hat schon eine kleine Tradition: Zum dritten Mal sind Spender ins 3.

13.11.2017
Anzeige