Menü
Lübecker Nachrichten | Ihre Zeitung aus Lübeck
Anmelden
Segeberg Südstadt bekommt ihr eigenes Buch
Lokales Segeberg Südstadt bekommt ihr eigenes Buch
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
20:32 16.05.2017
Anzeige
Bad Segeberg

Ein Bürger-Geschichtsbuch der Bad Segeberger Südstadt ist das neueste Projekt, das die Initiative Südstadt gemeinsam mit Heimatkundler Hans-Werner Baurycza auf die Beine stellen will. Ein Vortrag in der Familienbildungsstätte gab einen ersten Vorgeschmack darauf.

Die ersten Häuser auf dem Gebiet, das einst zur Siegesburg gehörte, wurden in der später so getauften Burgfeldstraße gebaut, erinnerte Baurycza. Die Entwicklung zum Stadtteil vollzog sich erst nach dem Zweiten Weltkrieg durch die Flüchtlinge, die aus Ost- und Westpreußen, Pommern und Schlesien nach Bad Segeberg kamen. Mit vielen Fotos aus seinem Kalkberg-Archiv – darunter Schwimmbad, Schulen, Kirche, Kindergarten und Seniorenheim – zeigte Baurycza, wie die Bebauung im Stadtteil wuchs, wo man früher einkaufte und Arbeit fand.

Für das Südstadt-Buch liegen bereits zahlreiche Bilder und Urkunden bereit. Einwohner und Ehemalige werden trotzdem gebeten, weitere Fotos, Zeichnungen und weiteres als Leihgabe beizusteuern.

Auch Textbeiträge sind willkommen. Sie können in einem Umschlag mit der Adresse des Absenders bei Bäcker Gräper oder im „Kleinen Laden“ bei Marcel Stock, Südstadt-Quarrée, Theodor-Storm-Straße 15, abgegeben werden.

Mehr unter geschichte@initiative-suedstadt.de

LN

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Karikaturenausstellung beim Kreis bis 30. Mai.

16.05.2017

SPD und CDU lehnen es ab, den Weg zum Bürgerentscheid zu öffnen.

16.05.2017

Investionen in die Niederlassung in Wahlstedt brachten viele Neukunden.

16.05.2017
Anzeige